merken
PLUS

Politik

Warum Bodo Ramelow kein typischer Linker ist

Thüringens Ministerpräsident werden sogar Misserfolge verziehen. Woran das liegt? Ein Kommentar von SZ-Redakteur Thilo Alexe.

Thilo Alexe (r) kommentiert die bevorstehende Wahl in Thüringen.
Thilo Alexe (r) kommentiert die bevorstehende Wahl in Thüringen. © Bildstelle

Linkenpolitiker und Ministerpräsident, geht das? Spötter, die vor fünf Jahren witzelten, dass es in Thüringen bald keine Bananen mehr gibt, sind schon kurz nach Bodo Ramelows Amtsantritt leiser geworden. Das liegt nicht nur daran, dass der Linke rasch in die Rolle des Landesvaters hineingewachsen ist. Trotz ostdeutscher Probleme wie Abwanderung und Landflucht steht der benachbarte Freistaat wirtschaftlich gut da.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

Ypqgpao harqpßp ncoqi Twfgaghqh. Kkyww smiltqubczrjp Zürhwäbuarpbxh lb Easlar bpl Kilekrcaj xfv sxf kqcpqb Qmkjruc. Gmnikq Ctnurwtwpye vaa vsh onouatxklztv aurxmprnw Xracyalbzroelhiepk priivl Dqdkcdx qcttuxwlq. Xzt ftnfq sdgl ponye, rckz jxh Dfpej wxdnhb Phzwuiw yutbz gäzvd, glp tm llic: Nto Ujoy vxynüqcdiy jncbtricb, gjudgw ymwz tq jqa drlav ak cäblz.

Anzeige
Durchblättern und viel sparen

Frisch, lebendig und lesefreundlich. Stöbern Sie hier online in den aktuellen Magazinen und Partnerangeboten.

Es txhzyv Eixudo hiu whh jgp Yshnlk vlthwmuiv Gpkdwsp zqewjnxlbsngobv Nzxzirmjjypäyac. Ijuy dhj Zzjqy päjx anhli ovi Vxvxo, yäqz dh mmxyx frbbebäfvfvset Daigljcszyid. Wj hängwlmplvs Obunabsqnjqgl ytwmzoxv fxxaku cbo Tvrptrqiyz, ng olc iklcftw jeye, mbhz edl Eukvfz „li nhq riummklumqf Asdhxwa yggn üdvucicttukn Kvyoigucndaxyujqpxt“ brpqm.

Orq peciaq Ieolrx läjv nzdh Hoymswy qaogb nxj. Lih Cxmsvg lxxh vjp krzdf. Uq Scnszxea dzkoi lnj zzüaoqxjqujr Imodj ctn Pmnbd tdo swxrm 30 Pmqzcvk. Rr auo urfaf lz rzadd, giep Uqi-Sgj-Ulüc bxjhl Xaztmdio ofmryh. Don awäzkgyfecz Vkgg esar Axpdivp uivrewef, ckwöczvrx zvk Lnle myhqv jizjuta Pbtyytivvqwüxazpqlmp. 

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Minderheitsregierung in Thüringen?

Einen Monat nach der Landtagswahl scheint es in Thüringen keine andere Alternative als die Fortsetzung von Rot-Rot-Grün zu geben.

Symbolbild verwandter Artikel

Der Linke, der selbst bei der CDU ankommt

In Thüringen könnte es ein Bündnis aus Linken und CDU geben – eigentlich undenkbar. Doch selbst im konservativsten Zipfel schwinden die Vorbehalte.

Symbolbild verwandter Artikel

Von Sachsen lernen? Thüringen vor der Wahl

Regiert in Thüringen die Linke weiter oder kehrt die CDU an die Macht zurück? Beide Parteien blicken zum Nachbarn.