SZ +
Merken

Kommentar: Zeitlose Spezialität

Mario Sefrin über Broiler und Grillhähnchen

Teilen
Folgen

Das können wohl nur Menschen mit DDR-Hintergrund verstehen: Wer einmal einen Broiler gegessen hat, hat eine Prägung fürs Leben bekommen. Kann man doch einen Broiler auf ewig von jedem schnöden Grillhähnchen aus dem Einkaufsmarkt um die Ecke unterscheiden. Klare Sache: Die kommen schließlich nicht an das Gesamterlebnis eines Broilers heran.

Für Händler wie Uwe Herwig und Peter Kellner mit ihren mobilen Grillwagen sind diese Überzeugungen, die sicher von Einbildungen und Erinnerungen befeuert werden, bares Geld wert. Denn solche Überzeugungen bringen ihnen auf den Wochenmärkten die Kundschaft, die sich vom verführerischen Duft und Anblick der Grillhähnchen oder einfach nur vom Hunger zum Kauf verleiten lässt. Auch wenn sich mit einem solchen mobilen Verkaufsstand, dessen Kauf teuer ist und für den viele Bestimmungen einzuhalten sind, kein Vermögen verdienen lässt: Dass Herwig und Kellner mit ihrem Angebot viele Menschen glücklich machen, erleben die beiden Händler jeden Tag neu. Der Broiler ist und bleibt eine Spezialität, Grillhähnchen hin oder her.