merken
PLUS

Riesa

Kommt endlich der Radweg an der B 169?

Der Stadtchef kündigt den Bau der seit Jahren erhofften Route für 2020 an. Das zuständige Amt ist etwas verhaltener.

Die B 169 zwischen Gröditzer Innenstadt (Hintergrund) und Prösen wurde im Frühling mit neuem Asphalt ausgestattet. Der seit Jahren in Aussicht gestellte Radweg könnte nun nächstes Jahr kommen.
Die B 169 zwischen Gröditzer Innenstadt (Hintergrund) und Prösen wurde im Frühling mit neuem Asphalt ausgestattet. Der seit Jahren in Aussicht gestellte Radweg könnte nun nächstes Jahr kommen. © Eric Weser

Gröditz. Der Gedanke erscheint einleuchtend. Als im Frühling dieses Jahres die B 169 zwischen Gröditz und Prösen neu asphaltiert wurde, dachten sich einige Anwohner, dass der Radwegbau entlang der Strecke doch gleich mit erledigt werden könnte. Schließlich waren Bauarbeiter und Maschinen vor Ort. Als die Baufirma abrückte, glänzte neuer Asphalt auf der Straße. Den Radweg suchte man aber weiterhin vergebens.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden