merken

Bautzen

Kommunen müssen in Vorleistung gehen

SZ-Redakteurin Theresa Hellwig über das Leben und das Bauen auf dem Land.

© René Plaul

Es gehört deutlich mehr dazu, als nur ein paar neue, hübsche Wohnungen, um junge Leute auf das Land zu locken: schnelles Internet, Jobs, ein paar nette Bars und eine willkommene Stimmung in der Gegend. Sicher auch eine gute Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln an den Arbeitsort, denn dass jeder in der Nähe seiner Arbeitsstelle wohnt, ist schon lange nicht mehr so.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden