SZ + Wirtschaft
Merken

Schlechtere Aussichten als im Krisenjahr 2009

Die aktuelle Konjunkturumfrage unter den Firmen in Sachsen zeichnet ein düsteres Bild. 90 Prozent der Betriebe melden eine schlechte Geschäftslage.

Von Nora Miethke
 3 Min.
Teilen
Folgen
Das Baugewerbe - hier ein Foto aus dem Vorjahr von der Baustelle des Dresdner Hochhauses am Straßburger Platz - profitiert momentan noch von einem hohen Auftragsbestand.
Das Baugewerbe - hier ein Foto aus dem Vorjahr von der Baustelle des Dresdner Hochhauses am Straßburger Platz - profitiert momentan noch von einem hohen Auftragsbestand. © Sven Ellger

Die Corona-Pandemie bringt die Wirtschaft gewaltig aus dem Tritt, weltweit und in Sachsen. Die Auswirkungen des Stillstands wie die Verunsicherung über die weitere Entwicklung ist in den mehr als 145.000 Unternehmen im Freistaat sehr groß. Das zeigt die aktuelle Konjunkturumfrage aller drei sächsischen Industrie- und Handelskammern (IHK). Hier die wichtigsten Ergebnisse:

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Wirtschaft