merken

Kontra Aufstieg: Der DFB-Pokal als Gefahr

Die gefestigten Konkurrenten: Es war keine Tiefstapelei, dass Dynamo das Saisonziel anfangs sehr niedrig angesetzt hatte. Der Abstieg bot zwar die Chance auf einen Neuanfang mit unbelasteten Spielern, aber eine neu zusammengestellte Mannschaft muss sich erst finden.

Die gefestigten Konkurrenten: Es war keine Tiefstapelei, dass Dynamo das Saisonziel anfangs sehr niedrig angesetzt hatte. Der Abstieg bot zwar die Chance auf einen Neuanfang mit unbelasteten Spielern, aber eine neu zusammengestellte Mannschaft muss sich erst finden. Für diesen Prozess rechnet man zwei, drei Jahre. Andere sind deshalb weiter. Bielefeld setzt im Kern auf den Zweitliga-Kader, Münster, Duisburg und die Stuttgarter Kickers basteln seit Längerem mit gezielten Verstärkungen an einer Aufstiegself und sollten stabiler sein.

Die fehlende Erfahrung: Ganz so jugendlich forsch wie vor allem in den DFB-Pokalspielen gegen Schalke und Bochum agierten die Dresdner spätestens dann nicht mehr, als sie am zwölften Spieltag die Tabellenführung übernommen hatten. Plötzlich konnten sie nicht mehr nur gewinnen, sondern hatten etwas zu verlieren. Den Druck, vor allem den Erwartungsdruck, im Aufstiegskampf kennen die wenigsten. Diese Erfahrung könnte fehlen, wenn im Schlussspurt starke Nerven gefragt sind.

Anzeige
Das haben die Filmnächte zu bieten

Deutschlands größtes Freilicht-Kino ist zurück! In der 29. Saison finden vor der schönen Kulisse Dresdens zahlreiche Veranstaltungen für Jung und Alt statt. 

Die unersetzlichen Ausfälle: Jeder ist ersetzbar? Mag sein, aber den Beweis müssen die Schwarz-Gelben erst noch erbringen. Mathias Fetsch fällt mit Kreuzbandriss aus, wann Marco Hartmann wieder spielen kann, ist nach seiner erneuten Sprunggelenksverletzung fraglich. Beide waren als Schlüsselspieler eingeplant. Solche Lücken lassen sich im Winterschlussverkauf nicht in gleicher Qualität schließen.

Die mangelnde Torgefahr: Eilers – und sonst? Sylvano Comvalius folgt mit fünf Treffern, ist aber seit seinem 1:0 gegen Chemnitz am zwölften Spieltag torlos. Auch deshalb fordert Böger mehr Torgefahr von den offensiven Mittelfeldspielern. Deren Bilanz ist ernüchternd: Tekerci zwei Treffer, Dürholtz und Stefaniak je einen, Zeldenrust keinen. Ob Jim-Patrick Müller die Treffsicherheit mitbringt?

Der gefährliche Pokal: Das DFB-Pokalspiel gegen Borussia Dortmund wird der Höhepunkt, und bei allen Absichtserklärungen, sich davon nicht ablenken zu lassen: Es wird eine Herausforderung für jeden Einzelnen, sich auf die Partie davor bei Jahn Regensburg zu konzentrieren und möglicherweise auch, für das Spiel danach gegen Großaspach zu motivieren.

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.