SZ +
Merken

Kontra Gemeinschaftsschule: Das Lerntempo wird langsamer

Eine einschneidende Strukturreform würde die anderen Schularten schwächen, meint Petra Müller vom Sächsischen Lehrerverband.

 3 Min.
Teilen
Folgen
Petra Müller ist stellvertretende Landesvorsitzende des Sächsischen Lehrerverbands.
Petra Müller ist stellvertretende Landesvorsitzende des Sächsischen Lehrerverbands. ©  dpa, Montage: SZ

Das Bündnis wirbt damit, dass Gemeinschaftsschulen dazu beitragen würden, soziale Herkunft und Bildungsleistungen voneinander zu entkoppeln. Das erscheint ziemlich absurd – angesichts der Tatsache, dass Schülerleistungen in Sachsen im Bundesvergleich am wenigsten von der sozialen Herkunft abhängig sind. Man muss auch festhalten: Das bewährte gegliederte Schulsystem ist im Bundesvergleich erfolgreich. Gemeinschaftsschulen in anderen Bundesländern sind hingegen nicht per se erfolgreich, sie haben auch Nachteile: Für Lehrkräfte würde die anspruchsvolle Binnendifferenzierung in Gemeinschaftsschulen zu einer zusätzlichen Arbeitsbelastung. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!