merken
PLUS Pirna

Eine musikalische Hitzeschlacht für Pirna

Drei Männer bringen für Freundlichkeit und Friedfertigkeit ein besonderes Opfer. Und alle haben etwas davon. Der dritte Konzertabend ist schon geplant.

Ein Trio für Pirna: Christian Helm, Kai-Uwe Jahn, Peter Lippert (v.l.).
Ein Trio für Pirna: Christian Helm, Kai-Uwe Jahn, Peter Lippert (v.l.). © Marko Förster

Es sieht am Sonnabendabend auf dem Pirnaer Markt aus wie immer. Viele Leute, die Plätze der Gaststätten sind fast alle besetzt. Ein Sommerabend wie aus dem Bilderbuch. Vielleicht etwas zu heiß. Und dann auch noch Musik. Doch diese Musik gäbe es vielleicht nicht, wenn es Corona nicht gäbe. Denn die Konzerte der "anständigen Lieder mit Abstand" sind eine im Corona-Frühling geborene Idee.

Schattige Plätzchen und wichtige Utensilien

Das Konzert am Sonnabend ist bereits das zweite. Diesmal musizieren mit dem Initiator Peter Lippert Kai-Uwe Jahn und Christian Helm. Überraschungsgäste sind Schellehuth und Henriett. Den Auftakt machen die Bläser, die allsonnabendlich sonnabends nach dem 18-Uhr-Läuten der Marienkirchen-Glocken ihre Viertelstunde spielen. Eigentlich vom Turm, doch seit Corona auf dem Markt. Eine Kraftleistung, sagt Peter Lippert. Eine solche liefern auch er und die anderen Musiker in der nächsten reichlichen Stunde ab. Eine Stunde für Toleranz und Freundlichkeit, die in unserer Stadt Normalität sein sollen, sagt Lippert. 

Gesundheit
Gesund und Fit
Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Während sich die Leute ein schattiges Plätzchen suchen, stehen die Musiker in der prasselnden Sonne vorm Canaletto-Haus. Die Leute sitzen überall dort, wo es möglich ist. Auf den Bänken, auf den Radständern, auf den Treppen des Rathauses, auf dem Marktpflaster, den Baumkübeln, im Schaufenster. Die wichtigsten Utensilien der Musiker sind nicht Gitarre, Saxofon und Keyboard, sondern Handtuch und Wasserflasche. Die Autos, die während des Konzertes über den Markt fahren, fahren diesmal ganz besonders langsam, jedenfalls die meisten. Die Fahrerin eines Polizeiautos lächelt. 

Anders, unberechenbarer, unplanbar

"Wir machen was, damit Pirna was erlebt", sagt Lippert. Doch die Stadt habe das Konzert "nur" genehmigt, nicht unterstützt. Das Publikum honoriert es mit dem Füllen des Korbes für die Unkosten. Und doch ist es ein Konzert nicht nur für die Pirnaer und ihre Gäste, sondern auch für die Musiker. Der Sommerabend trügt nicht darüber hinweg, dass eben nichts ist wie immer. Ein Blick in die Auftrittskalender der Musiker zeigt das. Viel Leere, die sich nur langsam füllt. Anders, unberechenbarer, unplanbar.

Das Publikum unterstützt die Musiker am Sonnabendabend auf dem Pirnaer Markt.
Das Publikum unterstützt die Musiker am Sonnabendabend auf dem Pirnaer Markt. © Marko Förster

Peter Lippert spielte fast genau vor einem Jahr bei der "Kleinkunst in den Sonnensteiner Höfen", was auch damals eine sehr hitzige Sache war. Dieses Jahr verzichtet die städtische Wohnungsgesellschaft darauf. Kai-Uwe Jahn hatte vor zwei Wochen einen Auftritt mit Christian Helm in Bad Gottleuba. Der hat jetzt eine Musikfahrt mit Christian Frenzel auf dessen Motorschiff Bastei ins Leben gerufen. Premiere war am Freitag. So entwickeln sich neue Ideen, sagt er. Für die Musiker und die Städte. Für Jahn ist es die Chance, es besser zu machen. "Der Gedanke war vorher schon da", sagt er. Er singt Lieder auch über  "die Leute, die montags nicht durch die Stadt laufen" und bekommt dafür Beifall. Eine Pirnaerin ist mit ihrer Bekannten gekommen und findet es gut und mutig, das was Jahn singt und das Konzert. 

Viele Musikmacher, viele Zuhörer

Das nächste anständige Pirna-Konzert soll Ende August stattfinden. Dann wieder mit anderen Musikern und Überraschungsgästen. Die Region hat so viele Leute, die Musik machen und noch mehr, die jedes Angebot dankbar annehmen. Wahrscheinlich hätte Pirna diese Konzerte ohne Corona nicht erlebt. 

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna