SZ +
Merken

Konzert und Spenden für Rollis

Zur Eröffnung des 15. Rollilagers des DRK-Kreisverbandes Freital ließen sich am Sonnabend zahlreiche Prominente in Oelsa sehen. Zu den Gästen gehörten u.a. der Präsident des DRK-Landesverbandes Sachsen...

Teilen
Folgen

Von Kerstin Ardelt

Zur Eröffnung des 15. Rollilagers des DRK-Kreisverbandes Freital ließen sich am Sonnabend zahlreiche Prominente in Oelsa sehen. Zu den Gästen gehörten u.a. der Präsident des DRK-Landesverbandes Sachsen e.V., Josef Höß, Freitals Oberbürgermeister Klaus Mättig (CDU), der Rabenauer Bürgermeister Gerd Hilbert FWG) sowie Mitglieder der Rabenauer Feuerwehr. Sponsoren übergaben dem Lagerleiter Rudi Schilde bei dieser Gelegenheit Spenden in Höhe von knapp 6000 Euro. Nicht zuletzt auch durch dieses Geld sind die nächsten 14 Tage für die 16 Rollstuhlfahrer abgesichert. Für die Rollis ist das Zeltlager oft die einzige Möglichkeit, Urlaub zu machen.

Nach dem offiziellen Teil gab die Freitaler Jugendband „Sound Dev“ ein Benefizkonzert. Richard Schulze, Stephan Günter, Daniel Franke und Simon Däßler spielten für die Behinderten und ihre Betreuer alternative Rockmusik. Für die nächsten Tage ist eine Vielzahl von Veranstaltungen geplant: Ausflüge in den Dresdner Botanischen Garten, zur Landesgartenschau nach Großenhain sowie ein Rundgang durch das Freitaler Krankenhaus. Heute wird der Landtagspräsident Erich Iltgen (CDU) einen Tag mit den Rollis verbringen. Außer der nun schon traditionellen Verkehrsdisco, wird auch der als Knete-Becker bekannte Rolf Becker mit den Behinderten wieder kneten. Als Erinnerung an das 15. Rollilager brachte er zur Eröffnung eine ganze Kiste Knete-Blumenkinder nach erzgebirgischem Vorbild mit. Am Freitag können die Rollis eine Übung des Rettungsdienstes und der Feuerwehr im Waldstadion verfolgen. Wer sich einen Eindruck vom Lagerleben verschaffen will, ist am Sonnabend zum Tag der offenen Tür richtig. Ab 14 Uhr ist außerdem für jeden Musikgeschmack etwas dabei: Dixie- und Oldiemusik und abends unterhält der Partyclub. Gegen Mitternacht wird es ein Feuerwerk geben.