SZ +
Merken

Korch sucht wieder Lehrlinge

Ab August will die Radeberger Fleisch-und Wurstwaren GmbHerneut zehn neue Ausbildungsstellen besetzen.

Teilen
Folgen

Die Radeberger Fleisch- und Wurstwaren Korch GmbH gehört seit Langem zu den wichtigsten Ausbildungsbetrieben rund um Radeberg. Auch ab August will das Unternehmen wiederum zehn neue Ausbildungsstellen besetzen, wie Firmen-Chef Michael Korch erklärt. Aktuell hat das Unternehmen 39 Lehrlinge, bei derzeit 160 Mitarbeitern am Standort Radeberg. „Im Stammbetrieb mit der Produktion und unseren 27 Fachfleischereien können wir die berufspraktischen Ausbildungen in voller Breite anbieten“, sagt Korch.

Vor anderthalb Jahren wurde das Unternehmen von der Handwerkskammer Dresden zum vorbildlichen Ausbildungsbetrieb gekürt. „Eine fundierte Ausbildung im eigenen Haus verhilft uns zu qualifizierten Fachkräften für morgen“, beschreibt der Geschäftsführer den Hintergrund der Ausbildungsaktivitäten.

Ab August werden nun wiederum junge Leute in den Berufen Bürokauffrau/-kaufmann, Fleischer/in und Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk in dreijähriger Lehrzeit ausgebildet. Mit guten Übernahme-Chancen, sagt Korch. Das belegen auch die Einstellungs-Zahlen vom vergangenen Herbst: Elf Absolventen hat die Firma nach erfolgreich abgeschlossener Lehre ins Stammpersonal übernommen.

Interessenten können sich mit ihrem Halbjahreszeugnis bis zum 28. März bei der Radeberger Fleisch- und Wurstwaren Korch GmbH bewerben.