merken

Großenhain

Kostenfalle Breitbandausbau

Bürgermeisterin Gajewi und der Gemeinderat befürchten, dass sich die Kosten noch deutlich erhöhen werden. Doch eine Alternative gibt es nicht.

Schön bunt sehen die Glasfaserkabel aus. Doch bis sie endlich im Boden liegen und das schnelle Internet in die Dörfer der Gemeinde Priestewitz bringen, wird wohl noch viel Zeit vergehen.
Schön bunt sehen die Glasfaserkabel aus. Doch bis sie endlich im Boden liegen und das schnelle Internet in die Dörfer der Gemeinde Priestewitz bringen, wird wohl noch viel Zeit vergehen. ©  dpa / Symbolbild

Priestewitz. Die Begrüßung für die Neuen im Priestewitzer Gemeinderat ist freundlich ausgefallen. „Wir sind mindestens genauso aufgeregt, wie Sie“, sagte Bürgermeisterin Manuela Gajewi im Namen der Verwaltung. Doch spätestens mit dem Tagesordnungspunkt zehn erhielten die Neueinsteiger einen Vorgeschmack, wie langwierig Lokalpolitik sein kann. Dabei ging es wieder einmal um den geplanten Breitbandausbau. „Da können sich die neuen Gemeinderäte frisch machen. Das wird uns noch bis zum Ende der Wahlperiode beschäftigen“, so die Bürgermeisterin.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden