Merken
PLUS Plus

Krabatspielplatz wird gesperrt

2006 öffnete das Areal seine Pforten. Im Laufe der Zeit gibt es aber Materialermüdung. Die Stadt reagiert umsichtig.

Von Ina Förster

Wer derzeit mit seinen Kindern oder Enkeln einen Spaziergang zum allseits beliebten Krabatspielplatz unternehmen will, hat Pech. Dieser ist nämlich kurzfristig von der Stadt gesperrt worden. Aus gutem Grund. „Infolge eines offensichtlichen Materialschadens an einem Spielgerät muss der Krabatspielplatz in Kamenz an der Stiftstraße geschlossen bleiben“, heißt es aus der Stadtverwaltung. Gestern sei fast ein Unfall passiert, wie Eltern SZ berichteten. Eine Sonderüberprüfung der Verbindungselemente der Spielgeräte wurde notwendig. Die Stadt hofft, dass die Arbeiten und Überprüfungen schnell vonstatten gehen und die Kinder bald wieder auf ihren heiß geliebten „Krabat“ können. Der Kinderschutzbund betreibt den Platz.

Anzeige
Ständige Infekte? Endlich die Ursache beheben & Immunsystem stärken
Ständige Infekte? Endlich die Ursache beheben & Immunsystem stärken

Müde, erschöpft und infektanfällig? Ein Mangel an Vitamin B12 oder D3 kann dahinterstecken. Was tun? Apotheker geben diese Ratschläge.

Der Spielplatz wurde übrigens im Mai 2006 eröffnet. Dass sich im Laufe der Zeit kleinere Abnutzungen und Schäden einstellen können, dürfte klar sein. Eine Landschaftsbaufirma, Landschaftsgärtner und Holzbildhauer wie Jürgen Bergmann (Zentendorf) und Olaf Klepzig (Rabenau) haben ihn einst erschaffen. Seit 2002 reifte die Idee bereits für den Spielplatz. Der Verein Metamorphose Kunst in Kamenz regte sie an. Besser frühzeitig etwas unternehmen, ehe einem Kind etwas passiert. In diesem Sinne agiert die Stadt Kamenz ganz richtig. Drücken wir die Daumen, dass alles schnell behoben ist – es soll ja nun schließlich noch einmal schönes Wetter werden zum Wochenende. Das Areal ist sehr beliebt.