SZ + Niesky
Merken

Staffelübergabe beim Lachefischen

In diesem Jahr fällt das Spektakel an der Schwarzen Lache aus. Für die Zukunft wird der Modus verändert. Und das hat mehrere Gründe.

Von Frank-Uwe Michel
 4 Min.
Teilen
Folgen
Ein symbolischer Fisch ist es, den Dietmar Mühle (links) an Rüdiger Richter übergibt. Künftig hat der Chef der Teichwirtschaft Kreba den Hut für die Organisation des Fischerfestes an der Schwarzen Lache auf.
Ein symbolischer Fisch ist es, den Dietmar Mühle (links) an Rüdiger Richter übergibt. Künftig hat der Chef der Teichwirtschaft Kreba den Hut für die Organisation des Fischerfestes an der Schwarzen Lache auf. © André Schulze

Einige Wissbegierige haben bei Dietmar Mühle schon angefragt, wann und ob überhaupt die Schwarze Lache in diesem Jahr abgefischt werde. Nun lässt der Geschäftsführer der Kreba Fisch GmbH die Katze aus dem Sack: Er selbst und sein Unternehmen ziehen sich aus der Organisation des als Volksfest zelebrierten Spektakels ab sofort zurück. Den Hut hat jetzt Rüdiger Richter mit der Teichwirtschaft Kreba auf, die das Gewässer auch gepachtet hat.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!