SZ +
Merken

Kreisräte aus dem Ruhrgebiet zu Besuch

Die Delegation besucht neben Görlitz auch den Berzdorfer See und das Kloster St. Marienthal.

Teilen
Folgen

Landkreis. Eine Delegation des Kreistages des Ennepe-Ruhr-Kreises unter Leitung von Landrat Arnim Brux ist seit Donnerstag zu Gast im Landkreis Görlitz. Darüber informiert das Görlitzer Landratsamt.

Anlass für den Besuch ist die Eröffnung der Ausstellung „Wassergleich…Wodajest…“, die an diesem Sonnabend um 16.30 Uhr in Zgorzelec im Dom Kultury eröffnet wird. Das Projekt geht auf eine Initiative aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis zurück und soll eine Brücke von Kulturhauptstadt RUHR 2010 zu Wroclaw-Breslau 2016 bilden, teilt das Görlitzer Landratsamt mit. Absicht der Initiatoren war es, den Mitbewerber Görlitz in das Projekt einzubinden. So kam es schließlich zur Zusammenarbeit im Rahmen des eingangs genannten Kunstprojektes.

Die Kreisräte aus dem Ruhrgebiet besichtigen außerdem den Berzdorfer See, das Zittauer Gebirge, die Stadt Zittau und das Kloster St. Marienthal. Ein geführter Stadtrundgang in Görlitz ist ebenso geplant. Ein Treffen mit Landrat Bernd Lange und den Mitgliedern des Ältestenrates des Görlitzer Kreistages stand gestern Abend auf dem Programm. (SZ)