merken
PLUS Sachsen

Kretschmer lobt Prags Corona-Kurs

Sachsens Ministerpräsident regt den Neustart des Tourismus mit Tschechien im Sommer an.

Tschechiens Premier Andrej Babis trägt auf einer Pressekonferenz einen Mundschutz. Sachsens Ministerpräsident sagte, Deutschland habe von Tschechien die Maskenpflicht in der Öffentlichkeit übernommen.
Tschechiens Premier Andrej Babis trägt auf einer Pressekonferenz einen Mundschutz. Sachsens Ministerpräsident sagte, Deutschland habe von Tschechien die Maskenpflicht in der Öffentlichkeit übernommen. © Roman Vondrous/CTK/dpa

Von Hans-Jörg Schmidt, SZ-Korrespondent in Prag

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat sich für eine möglichst rasche Wiederbelebung der Kontakte mit Tschechien und auch mit Polen im gemeinsamen Wirtschaftsraum ausgesprochen. In einem Interview der Prager Zeitung Hospodářské noviny äußerte er die Hoffnung, dass Touristen aus Sachsen und Tschechien schon im Sommer das jeweilige Nachbarland wieder besuchen können. „Das hängt aber davon ab, wie es in beiden Ländern gelingt, die Zahl der Corona-Infizierten zu senken“, sagte Kretschmer.

Anzeige
Hier werden Azubis gesucht!
Hier werden Azubis gesucht!

Die Schule neigt sich dem Ende und ihr habt keine Ahnung was ihr beruflich machen wollt? Diese Firmen haben freie Ausbildungsplätze.

Der sächsische Regierungschef lobte den Kurs Prags in der derzeitigen Krise. Er stellte Tschechiens Premier Andrej Babiš in eine Reihe mit anderen Regierungschefs in Europa, die „eine wichtige Führungsrolle“ übernommen hätten, „wie etwa auch Österreichs Regierungschef Sebastian Kurz und Bundeskanzlerin Angela Merkel“. „Wir können voneinander lernen und uns gegenseitig helfen“, fügte Kretschmer hinzu. Deutschland habe von Tschechien die Maskenpflicht in der Öffentlichkeit übernommen, habe genau verfolgt, wie Babiš das in seinem Land durchgesetzt hat.

Weiterführende Artikel

So erlebte Tschechien den Tag der großen Öffnungen

So erlebte Tschechien den Tag der großen Öffnungen

Friseure, Biergärten, Kinos - sie alle wagen in Tschechien etwas mehr Normalität. Inzwischen gibt es auch Diskussionen über die Maskenpflicht.

Zurück ins Krankenhaus am Rande der Stadt

Zurück ins Krankenhaus am Rande der Stadt

Information satt, Schul-TV und ein Hauch vom „Kessel Buntes“– auch Tschechen scharen sich in Corona-Zeiten hinter die Öffentlich-Rechtlichen.

Die Wut der tschechischen Pendler

Die Wut der tschechischen Pendler

Alle 14 Tage müssen Pendler aus dem Nachbarland einen negativen Corona-Test nachweisen und dafür bezahlen. Nun wollen Deutsche helfen.

Corona: Tschechien öffnet die Grenzen

Corona: Tschechien öffnet die Grenzen

Die Regierung lockert die Beschränkungen weiter. Grenzstädte wie Hradek können langsam aufatmen.

Auf seine frühere in der Tageszeitung Die Welt geäußerte Kritik an der ungenügenden Koordination bei der einseitigen tschechischen Grenzschließung angesprochen, sagte Kretschmer, derartige Entscheidungen hätten in der Grenzregion spezifische Folgen. Womöglich habe die tschechische Seite das Ausmaß und die Bedeutung der Pendler nicht gesehen. „Auch Tschechien hat großes Interesse an der Existenz des gemeinsamen Wirtschaftsraums über die Grenzen hinweg. Dieses Bewusstsein hat sicher dazu beigetragen, dass Tschechien seine Entscheidungen am Ende änderte. Letztlich haben beide Seiten daraus gelernt“, sagte Kretschmer.

Aktuelle Informationen rund um das Coronavirus in Sachsen, Deutschland und der Welt lesen Sie in unserem Newsblog.

Mehr zum Thema Sachsen