merken
PLUS

Radebeul

Kretschmer trifft Klein-Radebeuls Bürgermeister

Wenn der Chef von Sachsen bei seinen kleinen Kollegen in Klein-Radebeul vorbeischaut, ist das Gewusel groß.

Michael Kretschmer probiert zusammen mit den Kindern die selbst gemachten Süßigkeiten aus der Kinderspielstadt Klein-Radebeul.
Michael Kretschmer probiert zusammen mit den Kindern die selbst gemachten Süßigkeiten aus der Kinderspielstadt Klein-Radebeul. © Arvid Müller

Von Nick Vetter

Radebeul. In Klein-Radebeul herrscht Aufregung, als eine Nachricht die Runde macht. Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat sich die Zeit genommen, um vor einer Fahrt nach Berlin kurz in der Kinderspielstadt des Evangelischen Schulzentrum Radebeul vorbeizuschauen. 

Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!
Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!

Im grünen Herzen des waldreichen Landschaftsschutzgebietes Oberlausitzer Bergland sprudelt ein ganz besonderer Schatz: Oppacher Mineralwasser, das überall dort zu Hause ist, wo Menschen ihre Heimat genießen.

Es wurden große Augen gemacht, als der Ministerpräsident zusammen mit der Schulleiterin der Grundschule, Dorothee Tigges, durch die Gänge der Schule schlenderte. Zuerst wechselte er ein bisschen Geld auf der Bank und schaute danach einmal kurz in jedes Zimmer der Schule. 

Im Kirchenzelt wurde er dann von der Küche mit einem Teller voller selbst gemachter Speisen überrascht. Für Zuhause holte er sich im Schulgarten eine Sonnenblume und eine Tomatenpflanze. 

„Ich finde es wirklich toll, wie viel Gedanken ihr euch gemacht habt und wie der Zusammenhalt in dieser Schule ist. Ihr habt wirklich eine tolle Stadt aus super Ideen gemacht“, sagt der Ministerpräsident zu den Schülern zum Abschied.

Mehr zum Thema Radebeul