SZ +
Merken

Künstler decken den Kaffeetisch

Nach viermonatiger Renovierung öffnet das Friese-Café in Kirschau am Sonnabend wieder. Dort gibt es nicht nur Speisen und Getränke.

Teilen
Folgen
© Uwe Soeder

Von Katja Schäfer

Kirschau. Wo bisher eine dunkle Tapete mit großen Retro-Ornamenten klebte, ziehen jetzt grafische Muster in hellen Farben die Blicke auf sich. Das ist nicht das Einzige, was sich im Friese-Café in Kirschau verändert hat, das nach viermonatiger Renovierung am Sonnabend wiedereröffnet wird.

Die meisten Arbeiten wurden von Mitgliedern der Kunstinitiative „Im Friese“ erledigt. Sie haben unter anderem eine Ziegelwand sichtbar gemacht, einen Holzfußboden verlegt, eine Tür eingebaut, durch die es nicht mehr zieht, eine neue Küche eingerichtet und die Wände gestaltet. Lediglich die Elektro- und Klempnerarbeiten wurden von Fachfirmen ausgeführt. „An vielen Stellen ist die Vergangenheit des Hauses sichtbar“, sagt Stefan Michalk, der sich um die Öffentlichkeitsarbeit der Kunstinitiative kümmert, die in einer ehemaligen Textilfabrik ihren Sitz hat. Die auffällige Wandgestaltung hinter der Bar soll an die Muster der bekannten Kirschauer Kuscheldecken erinnern. Die Künstler Annegret Hornik und Johannes Tiepelmann haben das Motiv erarbeitet und angebracht. Finanziert wurde der Umbau durch eine Internet-Spendenaktion. Sie hatte im Dezember letzten Jahres knapp 4 500 Euro von über 60 Spendern eingebracht. „Das Café soll Treffpunkt für jedermann werden, besonders für die Einwohner von Kirschau und Umgebung, und ein Ort für Austausch, Gespräche und neue Ideen“, bringt Stefan Michalk zum Ausdruck, was sich die Vereinsmitglieder wünschen. Außerdem soll sich eine Kleinkunst-Bühne entwickeln, die Livemusik, Lesungen, Kabarett und vieles mehr bietet – dargeboten von Profis und Amateuren. Interessenten können sich ab sofort für Auftritte bewerben.

Geöffnet ist das Friese-Café künftig donnerstags und sonntags. Außerdem können Besucher an jedem ersten Freitag im Monat bei Gesprächen und leiser Musik die Woche ausklingen lassen. Die Räume werden auch für Familienfeiern und andere Veranstaltungen vermietet. Zur Wiedereröffnung mit Livemusik und Wein sind alle Interessenten eingeladen.

Das renovierte Café an der Friesestraße 31 in Kirschau wird am Sonnabend um 19 Uhr eingeweiht. Geöffnet hat es künftig donnerstags von 15 bis 17 Uhr und sonntags von 14 bis 18 Uhr sowie jeden ersten Freitag im Monat ab 20 Uhr. Kontakt unter 01789307802, [email protected]