merken
PLUS

Kufa zeigt Andreas- Dresen-Film

Sommer in Berlin. In einem alten Mietshaus wohnen Katrin und Nike. Nike hat einen Balkon, Katrin hat einen Sohn, Ronald fährt einen Truck, Tina ist Kellnerin, Oskar und Helene sind alt und allein. Ob...

Sommer in Berlin. In einem alten Mietshaus wohnen Katrin und Nike. Nike hat einen Balkon, Katrin hat einen Sohn, Ronald fährt einen Truck, Tina ist Kellnerin, Oskar und Helene sind alt und allein. Ob mitten im Leben oder fast am Ende – sie alle fragen sich das Gleiche: Dauert die Liebe über die Jahreszeiten? Oder ist sie nur ein Botenstoff im Hirn, der kommt und geht? Es wird gelebt und geliebt, und es ist immer noch Sommer in Berlin.

Mit präzisem Blick und Liebe zu den Figuren hat Regisseur Andreas Dresen die Geschichte von zwei Freundinnen verfilmt. Zwischen Himmel und Erde sitzen sie auf dem Balkon und blicken auf das schwierige Dasein, in dem die richtigen Männer oft die falschen sind und in dem man besser durchkommt, wenn man nicht nur schön ist, sondern auch stark. Der Autor Wolfgang Kohlhaase erzählt davon mit Leichtigkeit, und der Film hält die Balance zwischen Komik und Tragik. (KHe)

Anzeige
Sachsenmilch bildet Milchtechnologen aus
Sachsenmilch bildet Milchtechnologen aus

Das Unternehmen aus Leppersdorf sucht Azubis für einen Beruf mit Zukunft - und hat eine Menge zu bieten.

„Sommer vorm Balkon“, Film von Andreas Dresen, im BlowUp-Kino der Hoyerswerdaer KulturFabrik an der Alten Berliner Straße 26, 11. und 13. April, jeweils 20 Uhr