merken
PLUS

Kultur(all)tage in Freital

Freital. Am 19. und 20. Juni wird’s musikalisch bunt bei den Kultur(all)tagen in Freital. Bereits im Februar wurden musikalische Acts für die Kultur(all)tage gesucht. Obwohl keine Gage gezahlt werden kann, fanden sich schnell mehrere Bands, die bereit sind, für das Freitaler Publikum zu spielen.

Freital. Am 19. und 20. Juni wird’s musikalisch bunt bei den Kultur(all)tagen in Freital. Bereits im Februar wurden musikalische Acts für die Kultur(all)tage gesucht. Obwohl keine Gage gezahlt werden kann, fanden sich schnell mehrere Bands, die bereit sind, für das Freitaler Publikum zu spielen. So dürfen wir uns heute, ab 19 Uhr auf „ Timeless“ aus Dresden, eben erst bei der BRN, jetzt in Freital, und „Die Grenzgänger“ aus Sebnitz im kleinen Saal des Kulturhauses freuen. Swing, Jazz, Rock und Pop werden gespielt. Und tanzen ist ausdrücklich erlaubt! Am Freitag rockt es in den Ballsälen Coßmannsdorf. Dort findet das Bandfestival im Rahmen der 2. Kultur(All)tage statt, ein abwechslungsreicher Abend mit Musik u.a. von FyreTyre, Musikbrigade Stöckel, Ännie Polster & friends, Black Eaglez und PianoProject. Letztere gewannen erst kürzlich den Kuta-Bandcontest. Von Blues und Pop über Pianorock bis Hardrock ist für jeden Musikgeschmack etwas dabei. Ab 19.30 Uhr ist Einlass, Beginn 20 Uhr.

Außerdem im Donnerstagprogramm: Gutenbergstr. 12: 10–18 Uhr multikulturelles Sommerfest, Kurs- und Projektteilnehmer machen mit fremden Kulturen bekannt; Dresdner Str. 70: 15 Uhr „Die Goldene Gans“, Aufführung der Ludwig- Richter-GS; Kantstraße 7: 16.30 Uhr „Bunte Vielfalt“ – Vernissage zur Ausstellung der Donnerstagsmaler; Stadtbibliothek – Panschau-Galerie: 19 Uhr „Ein Mordsabend in der Panschau“, Claudia Puhlfürst liest Kurzkrimis. Der Eintritt ist frei. (SZ)

Anzeige
Energisch zum Traumberuf
Energisch zum Traumberuf

Junge Menschen aufgepasst: Der ENSO-Ausbildungstag am 10. Oktober startet den eigenen Karrieremotor - jetzt auch digital!