merken

Hoyerswerda

Kulturgut für die Nachwelt erhalten

Die Lohsaer Kirchenorgel 1871 wird restauriert. Am 4. Advent, am 22. Dezember, soll sie wieder erklingen.

Jiři Kocourek, künstlerischer Leiter der Fachfirma, erläuterte jüngst Günter Wenk vom Gemeindekirchenrat der Evangelischen Gemeinde Lohsa, die Details der Restaurierung. © Foto: Andreas Kirschke

Lohsa. Heiligabend soll sie Ehre und Lobpreis Gottes künden und wieder die Lohsaer Kirchenbesucher erquicken. „Sie eignet sich für die gesamte Begleitung des Gottesdienstes, ebenso für Vorspiel und Nachspiel. Von Barock bis zur Spätromantik lassen sich Werke verschiedener Epochen darauf spielen“, unterstreicht Jiři Kocourek, künstlerischer Leiter der Fachfirma Hermann Eule Orgelbau Bautzen. Aufwendig und detailgetreu restauriert der Bautzener Spezialist seit Ende 2018 die Orgel der Evangelischen Kirche Lohsa. Über Notwendigkeit und Inhalte sprach Andreas Kirschke mit dem Orgel-Fachmann.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden