merken
PLUS Meißen

Kulturraum: Meißner Fest "ohne historischen Wert"

Die vierte Auflage des Steampunk-Festivals auf dem Domplatz wird kein Fördergeld erhalten.

Roma Dihn und McDrok von der Steamfolk-Band Jessnes haben Spaß bei einer früheren Auflage des Steampunk-Festivals auf dem Meißner Domplatz.
Roma Dihn und McDrok von der Steamfolk-Band Jessnes haben Spaß bei einer früheren Auflage des Steampunk-Festivals auf dem Meißner Domplatz. © Archiv: Claudia Hübschmann

Meißen. Ihre Welt ist voller Zahnräder, Zylinder, merkwürdiger Brillen und glänzender Ledertaschen. Die Damen tragen viktorianische Kleider, die Herren selbst entworfene Uniformen. Am Wochenende vom 10. bis 12. Juli werden Hunderte sogenannte Steampunks in Meißen zu einem besonderen Festival erwartet.

Die literarischen Wurzeln der Bewegung gehen auf den französischen Schriftsteller Jules Verne und seine von fantastischen Erfindungen bevölkerten Werke zurück. Optische Anleihen reichen bis hin zu Fritz Langs "Metropolis". Eine Grundidee ist es, Visionen zu entwickeln, wie unsere Welt aussehen könnte, wenn sich die Verbrennungsmotoren nicht durchgesetzt und die Computer nicht ihren Siegeszug angetreten hätten.

TOP Reisen
TOP Reisen
TOP Reisen

Auf ins Weite, ab in die Erholung! Unsere Top Reisen der Woche auf sächsische.de!

Für die Organisatoren vom Meißner Verein Mit Zahnrad und Zylinder rund um Jeannette und Jens Mahlow gab es jetzt allerdings einen herben Rückschlag. Der Kulturraum Meißen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge hat einen Förderantrag für die vierte Auflage des Steampunk-Festivals auf dem Domplatz abgelehnt. Wortwörtlich heißt es:  "Die vorliegend beantragte Maßnahme entspricht einer Veranstaltung mit Marktcharakter und unterliegt damit dem Förderausschluss". Dem beantragten Projekt könne weder inhaltlich noch künstlerisch eine Kulturraumrelevanz beigemessen werden. Das Projekt habe keinen historischen Wert, entwickele keine neue Perspektive und sei auch kunsthandwerklich für die Region Meißen-Sächsische Schweiz-Osterzgebirge nicht bedeutsam. Es nehme keine hiesige bedeutsame Tradition auf und baue diese auch nicht aus.

Weiterführende Artikel

Meißen wird zu Fantasiewelt

Meißen wird zu Fantasiewelt

Trotz Absage durch den Kulturraum hält der Steampunk-Verein Zahnrad & Zylinder am jährlichen Festival fest.

Wo Dampfmaschinen der letzte Schrei sind

Wo Dampfmaschinen der letzte Schrei sind

Am Wochenende findet das bereits dritte Steampunk-Fest statt. Die Szene ist lebendig, hat jedoch ihre Eigenarten.

Punks machen Dampf

Punks machen Dampf

Wie würden wir ohne Auto und Computer leben? Ein Festival spielt die Idee im Kornhaus unterhaltsam durch.

Trotz dieser Absage halten die Veranstalter an ihrem Projekt fest und erhalten dafür bei Facebook viel Zuspruch. Die Mischung aus Livemusik, Lesung, verrückten Kostümen und Maschinen sowie kunsthandwerklichen Ständen hat von 2017 bis 2019 alljährlich Hunderte Besucher teils aus entfernten Regionen auf den Domplatz gelockt. Unterstützt wurde das Festival durch örtliche Meißner Firmen wie die Schwerter Brauerei oder Karosseriebau Heyde. Der Gewerbeverein stellte Bühnen bereit. Die Belebung des Domplatzes ist seit Jahren ein wichtiges Ziel der Stadt.

Mehr zum Thema Meißen