merken
PLUS

Kunigunde und Viktor vereint

Die Störche sind wieder zurück in der Oberlausitz. Und im Kloster St. Marienthal könnte es eine Osterüberraschung geben.

Von Thomas Christmann und Jenny Thümmler

Große Freude im Görlitzer Naturschutztierpark: Seit Ende vergangener Woche sind die Störche zurück. Das selbe Paar wie in den vergangenen Jahren hat das Nest auf dem Dach der Storchenvilla in Besitz genommen und paart sich auch schon emsig. Wie Tierparkchef Sven Hammer sagte, sind die Klickzahlen auf die Internetkamera, die in den Storchenhorst blickt, gleich in den Folgetagen sprunghaft in die Höhe geschossen.

Anzeige
Wandern mit Kindern: Das muss mit
Wandern mit Kindern: Das muss mit

Bei Ausflügen mit Kindern stehen Erlebnis und Abenteuer im Vordergrund. Das sollte bei der Tourenplanung und beim Packen des Rucksacks bedacht werden.

Wie in Görlitz sind die Störche jetzt überall in die Oberlausitz zurückgekehrt. So meldeten Beobachter des Storchennestes in Bießig bei Reichenbach, dass die Tiere wieder eingetroffen sind. Ein heftiges Begrüßungs-Klappern gab es dieser Tage auch in St. Marienthal. Dort gab es ein frühes Wiedersehen von Storchendame Kunigunde mit ihrem Viktor. Das Pärchen flog Mitte vergangener Woche aus Richtung Polen zu seinem Horst auf den Schornstein der ehemaligen Klosterbrauerei. Dort blieben sie erst einmal, vergnügten sich und suchten später nach Futter. Die vorzeitige Ankunft Viktors ergibt also eine völlig neue Aussicht: Nun darf damit gerechnet werden, dass in zehn bis 14 Tagen die Eiablage beginnt. „Und wir dort oben zu Ostern ein schön gefülltes Nest haben“, sagt Schwester Elisabeth. Viktor hat bereits Nistmaterial für den Horst gesammelt und dafür die Klosterinsel abgeräumt. Nun richtet sich das Storchenpärchen ein. Auch in Kiesdorf auf dem Eigen sind die Störche am Mittwoch und Donnerstag eingetroffen. Sie kamen damit beide zwei Wochen früher als 2013. „Wir hoffen auf ein besseres Storchenjahr“, schreibt Helmut Bergmann, der die Geschehnisse rund um den Kiesdorfer Horst beobachtet. Dort könnte es ebenfalls eine Osterüberraschung geben.

www.tierpark-goerlitz.de