merken
PLUS

Kurz vor Ostern wird’s noch mal kalt

In den nächsten Tagen werden Nachtfröste erwartet. Und an den Feiertagen ist wettertechnisch so ziemlich alles möglich.

Sonne satt am Osterwochenende? Das könnte knapp werden. Zurzeit scheint eher ein april-typischer Wettermix aus Sonne und Regen wahrscheinlich. Zuvor wird es sogar noch einmal frostig, prognostiziert der Lückersdorfer Hobby-Meteorologe Jens Tischer. „Nachdem der Frühling bisher alle Rekorde brach und der April so warm wie der Mai war, konnte sich auch die zeitigste beobachtete Obstbaumblüte einstellen. Bisher verlief alles nahezu perfekt – trockene, sonnige Witterung zur Bestäubung. Doch nun stellt sich die Wetterlage vorübergehend um“, so Jens Tischer.

Nachdem schon gestern ein Schauer den nächsten jagte, sei nicht auszuschließen, dass sich heute und morgen „auch mal ein Flöckchen bis ins Flachland verirrt“. Morgen rückt dann aber ein Hoch nach. Nach Stand der Wettermodelle am Sonntag dürften Mittwochmorgen noch Wolken vor Frost schützen. Dennoch seien 1 bis 2 Grad minus durchaus möglich. „In der Nacht zum Donnerstag liegt das Hoch dann direkt über uns – klare Nacht, Windstille lasse überall Frost erwarten. Voraussichtlich gibt es um die -2 Grad auf den Kuppen und um -5 Grad in Tallagen und dem Flachland nördlich von Kamenz sowie in Bodennähe. Das könnte reichen, um Jungtriebe und Blütenstände nachhaltig zu schädigen, befürchtet der Lückersdorfer. Vielleicht schützen aber auch Nebel und der angefeuchtete Boden vor zu starker Abkühlung und setzt etwas Wärmeenergie vom Boden frei. Frostempfindliche Pflanzen sollten in jedem Fall in Sicherheit gebracht werden. Bei kleineren Obstbäumen, so der Tipp des Wetter-Fachmanns, kann man abends mit dem Gartenschlauch die Blüten besprühen. Das Eis halte die Temperaturen bei 0 bis -1 Grad und schütze die Blüte. Das Wetter zu Ostern bleibt unsicher. Jens Tischer: „Kaltlufttropfen kommen aus Osten und labilisieren die Luft. Vorderseitig kühl – am Karfreitag und Samstag – kommt rückseitig aus der Ukraine ein Warmluftschub mit Werten von 15 bis 20 Grad und Gewitterschauern am Sonntag und Montag.“ Insgesamt sollte ein wechselhafter Charakter überwiegen. (SZ)

City-Apotheken Dresden
365 Tage für Patienten da
365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

www.kamenz-wetter.de