merken
PLUS

Dippoldiswalde

Kurzarbeit  kann Tausende treffen

Wegen der Corona-Epidemie müssen viele Unternehmen ihren Betrieb zurückfahren. Kurzarbeit ist ein Weg, die Folgen zu mindern. Für wen ist das möglich?

Hier in der Arbeitsagentur in Pirna klingeln pausenlos die Telefone, weil Unternehmen Ihre Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken müssen.
Hier in der Arbeitsagentur in Pirna klingeln pausenlos die Telefone, weil Unternehmen Ihre Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken müssen. © Daniel Förster

Wie wirkt sich die Corona-Krise auf dem Arbeitsmarkt aus?

Die aktuelle Entwicklung im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge zeigt sich noch nicht in den Statistiken. Bei der Arbeitsagentur gehen aber seit über einer Woche deutlich mehr Anfragen zur Kurzarbeit ein. Verstärkt hat sich das noch in dieser Woche. Es gibt aber noch keine Übersicht, wieviele Anmeldungen auf Kurzarbeit bereits vorliegen. Diese Statistiken sind erst im Aufbau, informiert Iris Hofmann, die Sprecherin der Arbeitsagentur Pirna.

Begeistere deinen Verstand!

Wissensdurst? Wir stillen ihn - im deutschen Hygienemuseum.

Welche Branchen trifft es?

Anders als bei früheren Krisen ist dieses Mal die gesamte Wirtschaft betroffen. Es wird also zahlreiche Menschen geben, die in Kurzarbeit gehen müssen wegen der Corona-Epidemie. „Genau wissen wir das aber erst, wenn die Abrechnung vorliegt – das dauert bis drei Monate“, sagt Iris Hofmann.

Was ist das Ziel der Kurzarbeiterregelung?

Die Arbeitsagentur unterstützt die Betriebe, damit die Mitarbeiter bleiben können und nicht gekündigt werden müssen. „Hierbei setzen wir auf Kurzarbeitergeld“, sagt Iris Hofmann. Kurzfristig haben die Bundesregierung und der Bundestag Sonderregelungen sowie Erleichterungen eingeführt, mit denen mehr Betriebe Kurzarbeitergeld erhalten können.

Welche Erleichterungen beim Kurzarbeitergeld hat der Bundestag beschlossen?

Wenn in einem Betrieb mindestens zehn Prozent der Beschäftigten einen Arbeitsentgeltausfall von mehr als zehn Prozent haben, dann besteht ein Anspruch auf Kurzarbeitergeld. Die Sozialversicherungsbeiträge werden für ausgefallene Arbeitsstunden zu hundert Prozent erstattet. Leiharbeiter haben ebenfalls Anspruch auf Kurzarbeitergeld. Betriebe, die Vereinbarungen zu Arbeitszeitschwankungen nutzen, müssen keine negativen Arbeitszeitkonten aufbauen. Diese Erleichterungen gelten rückwirkend ab 1. März 2020, und das Geld wird auch rückwirkend ausgezahlt.

Gibt es Wirtschaftszweige, die überdurchschnittlichen Bedarf haben?

Aktiv unterstützt die Arbeitsagentur Pirna besonders betroffene Branchen wie Hotellerie und Gastronomie, den Einzelhandel ohne die Lebensmittelgeschäfte, die Bus- und Touristikunternehmen, Messebau, Veranstaltungsunternehmen und Dienstleistungsbetriebe, die Körperkontakt zum Kunden nicht vermeiden können, wie Friseur, Kosmetik oder Physiotherapien.

Wie viele Menschen können von Kurzarbeit betroffen sein?

Im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge sind im verarbeitenden Gewerbe rund 20.000 Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt, im Gastgewerbe rund 3.900, in Dienstleistungsbetrieben 5.600 und in Verkehrsbetrieben 3.600 Mitarbeiter. Dazu kommt, dass ein Großteil der hiesigen Unternehmen Kleinstbetriebe mit weniger als zehn Mitarbeitenden sind. Sie tragen ein hohes Risiko. In unserer Grenzregion arbeiten außerdem rund 2.300 Beschäftigte aus Tschechien und Polen, darunter 1.900 Grenzpendler.

Wenn ein Unternehmen Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken muss, wie ist der Ablauf?

Zunächst müssen die Arbeitgeber Kurzarbeit bei der Arbeitsagentur anzeigen. Die Voraussetzungen für eine Inanspruchnahme werden geprüft. Ist die Anzeige bewilligt, kann der Betrieb das Kurzarbeitergeld für den jeweiligen Kalendermonat beantragen. Die konkreten Ansprüche werden berechnet und nachträglich überwiesen. Das heißt: Der Arbeitgeber zahlt zunächst das Geld an seine Mitarbeiter aus und erhält es nachträglich von der Bundesagentur.

Welche Bedingungen bestehen für die Zahlung vor Kurzarbeitergeld?

Es muss ein erheblicher Arbeitsausfall vorliegen, der zu einem Entgeltausfall führt und der auf wirtschaftliche Gründe oder ein unabwendbares Ereignis zurückgeht, dazu zählen behördliche Anweisungen im Kontext des Coronavirus. Der Arbeitsausfall muss auch unvermeidbar und von vorübergehender Natur sein.

Wie lange wird längstens Kurzarbeitergeld bezahlt?

Kurzarbeitergeld kann maximal für zwölf Monate bezogen werden.

Wie können sich Unternehmen aus dem Landkreis informieren?

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

„Nie dagewesene Zahlen bei Kurzarbeit“

Klaus-Peter Hansen, Chef der sächsischen Arbeitsagenturen, organisiert eine „Brandmauer“ gegen die Arbeitslosigkeit.

Symbolbild verwandter Artikel

Wem nützt Kurzarbeit in der Corona-Krise?

Der Staat übernimmt jetzt die Lohnkosten von Betrieben. Manche Firma in Sachsen zahlt freiwillig einen Anteil - wichtige Fragen und Antworten.

Symbolbild verwandter Artikel

Nomos fährt die Produktion runter

Einige Mitarbeiter des Glashütter Uhrenherstellers arbeiten von zu Hause aus, andere sind in Kurzarbeit. Es gelten erweiterte Hygienemaßnahmen.

Auf den Internetseiten der Bundesanstalt für Arbeit finden Unternehmen zahlreiche Informationen und Hinweise sowie das Formular für die Anzeige der Kurzarbeit. Unternehmen aus dem Landkreis können sich auch an den lokalen Arbeitgeber-Service wenden. Der ist telefonisch von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr unter der Nummer 0800 4 5555 20 erreichbar oder per E-Mail.

Noch mehr Nachrichten aus Pirna, Freital, Dippoldiswalde und Sebnitz.