merken
PLUS Dippoldiswalde

Kutsche kippt um: zwei Verletzte

In Liebenau geht ein Wendemanöver mit einem Pferdewagen schief. Zwei Männer stürzen zu Boden. Ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz.

Diese Kutsche kippte beim Wenden um.
Diese Kutsche kippte beim Wenden um. © Marko Förster

Am Donnerstagmittag ist in Liebenau bei Altenberg ein Unfall mit einem Pferdewagen passiert. Gegen 12.30 Uhr war auf der Hauptstraße ein Gespann mit zwei Männern auf einem Wagen und einem Pferd in Richtung Fürstenau unterwegs. Der Kutscher (47) wollte nach ersten Informationen auf einem gepflasterten Platz vor einem Wohnhaus wenden. Bei diesem Versuch kippte das Gefährt jedoch um. Beide fielen vom Wagen und stürzten zu Boden. 

Dabei verletzte sich der 47-jährige leicht, der andere Mann (68), offenbar der Vater des 47-Jährigen, schwer. Durch den Sturz ging das Pferd durch und rannte samt Wagen davon. Dieser richtete sich wieder auf. Nach über 500 Metern konnte das Pferd samt Gespann gestoppt werden.

Anzeige
Berufe mit Hochspannungs-Garantie
Berufe mit Hochspannungs-Garantie

Der erste digitale DREWAG-Ausbildungstag setzt frische Energien für die Berufswahl frei.

Ein Polizist dokumentiert den Unfall
Ein Polizist dokumentiert den Unfall © Marko Förster

Bei dem Sturz verletzte sich der 68-jährige Mann so schwer, dass er mit einem angeforderten Rettungshubschrauber in die Dresdner Uniklinik geflogen werden musste. Die Mitarbeiter vom DRK-Rettungsdienst aus Glashütte und der Notarzt aus Dippoldiswalde behandelten auch den 47-jährigen Fahrer des Pferdewagens. Er kam verletzt ins Krankenhaus Dippoldiswalde.

Polizeibeamte nahmen das Unglück auf. Der Verkehrsunfalldienst aus Dresden übernahm die weitere Bearbeitung. Der Unglücksort wurde fotografiert, ausgemessen und dokumentiert. Nun ermitteln die Beamten, wie es zu diesem Unglück kommen konnte.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Dippoldiswalde