merken
PLUS Görlitz

Ladenlokal „ahoj“ sucht Gründer

Leute mit Ideen für das Gemeinwohl bekommen einen kostenlosen Arbeitsplatz und Begleitung auf dem Weg zum eigenen Geschäftsmodell.

Einen Platz für die Erarbeitung kreativer Ideen zum Wohle aller gibt es im Ladenlokal „ahoj“ in der Landeskronstraße.
Dafür können sich Gründer bewerben.
Einen Platz für die Erarbeitung kreativer Ideen zum Wohle aller gibt es im Ladenlokal „ahoj“ in der Landeskronstraße. Dafür können sich Gründer bewerben. © Foto: privat

Zum ersten Mal schreibt das Ladenlokal „ahoj“, das demnächst eröffnet wird, ein Gründungsstipendium aus. Bis zum 25. August können sich Teams oder Einzelgründer bewerben. Gesucht werden Leute und Initiativen, die an ihrer Idee für einen positiven gesellschaftlichen Wandel arbeiten wollen. Für zehn Monate werden vier Gründungsinitiativen mit einem kostenfreien Arbeitsplatz Teil der lebendigen Gemeinschaft. Begleitung, Qualifizierungsangebote von Experten und Vernetzung geben den jungen Ideen dort günstige Rahmenbedingungen auf dem Weg zum Geschäftsmodell.

„Wir suchen angehende Selbstständige und Freiberufler, zukünftige Unternehmer mit gemeinwohlorientiertem Ansatz“, sagt Lorenz Kallenbach, Mitbegründer von „ahoj“. Eingeladen sind diejenigen, die noch nicht gegründet haben oder dessen Unternehmen sich noch in den Kinderschuhen befindet. „Uns ist aber auch wichtig, dass Gründer bereit sind, sich in die Gemeinschaft einzubringen. Dazu ist es von Vorteil, in Görlitz zu leben und schon aktiv zu sein“ betont Kallenbach. Der Start ist im Oktober.

Sachsenbessermachen.de
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!

Projektmitarbeiterin Anna Caban sagt dazu: „Wir möchten Görlitz um einen Ort bereichern, der die Anstrengungen junger, engagierter Menschen ernst nimmt und die Suche nach neuen Lebens- und Arbeitsmöglichkeiten jenseits der großen Städte unterstützt.“ Ein erstes Baustellen-Info-Treffen im derzeit noch leer stehenden Ladenlokal in der Landeskronstraße 4 fand am 10. Juli statt. Etwa 50 Interessierte informierten sich über das Stipendium. Über die Auswahl der Stipendiaten entscheidet eine Jury.

Das Ladenlokal „ahoj“ und das Gründungsstipendium sind Teil des Projektes „Gründer Zeit“, getragen vom Verein Second Attempt in Kooperation mit dem Kollektiv Kfuenf und ermöglicht durch den Europäischen Sozialfonds. (SZ)

Kontakt: Landeskronstraße 4 in Görlitz, web www.ahoj-goerlitz.de

Facebook: https://www.facebook.com/ahojgoerlitz

E-Mail: [email protected]

Mehr lokale Artikel:

www.sächsische.de/goerlitz

www.sächsische.de/niesky

Mehr zum Thema Görlitz