merken
PLUS

Radeberg

Landeskirche plant Megafusion

Im Rödertal werden zahlreiche Gemeinden zusammengelegt. Dagegen regt sich Widerstand.

© Grafik: SZ

Auf die evangelisch-lutherische Kirche in Sachsen und ihre Gemeinden kommen tiefgreifende Veränderungen zu. Viele einzelne Kirchgemeinden sollen zusammengelegt werden. Betroffen ist auch das Kirchspiel Radeberger Land. Gemeinsam mit den Schwesterkirchgemeinden Weixdorf, Langebrück, Medingen-Großdittmannsdorf, Ottendorf-Okrilla sowie den eigenständigen Kirchgemeinden Dresden-Klotzsche und Dresden-Wilschorf-Rähnitz soll ab dem 1. Januar 2021 ein Mega-Kirchenverbund geschmiedet werden. „Die Planungen dazu laufen“, sagt Pfarrer Johannes Schreiner vom Radeberger Kirchspiel gegenüber Sächsische.de.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden