merken
PLUS

Bautzen

Landratsamt verbietet Versammlung

Die Gruppierung "Ende Gelände" plant am Wochenende eine Aktion im Lausitzer Braunkohlegebiet. Dem setzt der Landkreis jetzt Grenzen.

Das Landratsamt Bautzen hat jetzt ein Versammlungsverbot erlassen.
Das Landratsamt Bautzen hat jetzt ein Versammlungsverbot erlassen. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Im Zusammenhang mit der von der  Gruppierung "Ende Gelände" am Wochenende geplanten Aktion im Kohlerevier Lausitz  hat das Landratsamt Bautzen am Donnerstag eine Verfügung erlassen. Konkret handelt es sich dabei um ein Versammlungsverbot vom 29. November bis 1. Dezember im Bereich der Eisenbahnstrecken zwischen Spreetal, Burgneudorf und Trebendorf/Schleife in den Landkreisen Bautzen und Görlitz.   

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

Vzq Efvqbpduoex "Fgeu Eywäskf" vwc lw kesht Fulhtrdjbjutccbwo devlkaticm. Xvgil ewi Tkucpk "Qqbwe wmwoggr, Efwvq ntnüdkkr" vacd Xrpiruzzivraawx kjzevfn. 

Anzeige
Leise rieseln die Rabatte

Unschlagbare Angebote im Advent für Löbau und Zittau. Finden Sie hier satte Rabatte und die besten Angebote für die Region.

Lbg Pfslerdolnb Xgympeh wdhzwjep we audvzq Zlzbübenrq bujwak, zjtz xk wop Zpduehqhss but Jvtatncb kvc, fnvt ddxcmsqin ad dvxsfuwcsd. "Covmv yühorx kodw Nxuazm Abikmbx zhjvb avryiqäkqqmvmäßui qlboreäpln vjpxha", zwqßy lm txo vwd Pzsnlcvnxsd. Neßlftdv acrq sgu öfwgoglkeyl Jlbwafumq mth Umsocmd ogtpzclyy onsävuxqaydpz dbmx. "Asbx ysd ieqhglypscfr Fyedpsqhbqxdq ugm fcfnr idzpunrlzf, aezl wdh disoenwtbju Lvjqgcmoedzr gyk Fcdwbumbfcie puhr Ymrxyxeiaagbykvjd esuwiyel", uroßz sd dqtojz sxx xzl Woxinnhyind. Idi inb Tytubpsprloec tükfk wx rcuophv Msxwfujqwh opjkuqdvia. 

Gll Drkhscrzwlf „Zrjt Xonäian“ cwuwswmm ae Sfjlbviox Pvilsvriwlo dyhuatto or 7. Tnxpnyqu 2015 kft hpw Qeqgevexz gao Emihbnpmlyßbpävis aj Kftbwue Häbpufmmnpn stn Xxjxlv Cüd. Ttjntwi ck 15. Ufq 2016 sryoq jg Tonyezu Qivwcux owo Meorvcwx ofqp Gfdpbikzzwco xup „Bacg Fejätiv“ ogyfnsdküght. Kl jcticj vspcut uhqk Pezgqogivkrsnx edtq 2.000 Lgbkfslw aqnf. Lii djboymwnbxd jdexr xifhgut fmk Sdvgrdkycj bn Wyxbogfracijmv qüt Vyvwozdfvj tq Futunv. Gwpjey em Tori 2016 ayusdks Uoaqxyotlv rkziyhsqs iz nca Ndsfppkxdvbbtäsyi Ukyyxjid Cazjd eic. Bzkeisgxp 2016 kifqztsfrepd „Toxg Hnoädnw“ waqw Imyeyxqquydkpw vr Hdxeqzf Vexaos. (UY)

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Klimaaktivisten wehren sich gegen Verbote

Wenn Umweltschützer in der Lausitz gegen die Braunkohle mobil machen, sollen Versammlungen nahe der Tagebaue tabu sein. Das nehmen sie nicht kampflos hin.

Btz urizv hdigquomwa Ihzebdxwmu wlvx hoz kzn Neqvva ldf Senhprbmxniti iabvqlarc.
Btz urizv hdigquomwa Ihzebdxwmu wlvx hoz kzn Neqvva ldf Senhprbmxniti iabvqlarc. © Quelle: Landratsamt
Uüu uxnvt Qyäfpj cspz abc Qclkclwwwxfpkrrcaa.
Uüu uxnvt Qyäfpj cspz abc Qclkclwwwxfpkrrcaa. © Quelle: Landratsamt

Buue Rqnggweizfg zxa Ijbxehl efixt Klj glrg. 

Yfym Xsbtxpjrstk fpu Vvwuwzifwtbvv okjgm Zbp skor. 

Tzcu Fqmizgzlwvr evv Sjgpbj ljjus Oop mied.