merken
PLUS

Landratsamt weist ZKM-Darstellung zurück

Das Landratsamt hat Behauptung von Thomas Zenker, Chef der neuen Wählervereinigung „Zittau kann mehr“, zur Besetzung der Aufsichtsratsspitze des Klinikums Oberlausitzer Bergland mit den Hauptstandorten in Ebersbach und Zittau durch einen Görlitzer als falsch zurückgewiesen.

Das Landratsamt hat Behauptung von Thomas Zenker, Chef der neuen Wählervereinigung „Zittau kann mehr“, zur Besetzung der Aufsichtsratsspitze des Klinikums Oberlausitzer Bergland mit den Hauptstandorten in Ebersbach und Zittau durch einen Görlitzer als falsch zurückgewiesen. Zenker hatte im SZ-Interview am 3. April auf Seite 15 gesagt: „Der Görlitzer Bürgermeister als zuständiger Dezernent für das städtische Klinikum ist als Kreisrat zum Aufsichtsratsvorsitzenden des Klinikums Oberlausitzer Bergland gewählt worden.“ Marina Michel, Sprecherin des Amtes, teilte dazu gestern mit. „Richtig ist: Aufsichtsratsvorsitzende des Klinikums Oberlausitzer Bergland gemeinnützige GmbH und der Kreiskrankenhaus Weißwasser gemeinnützige GmbH ist Frau Martina Weber (2. Beigeordnete des Landkreises Görlitz). Herr Dr. Michael Wieler, Bürgermeister der Stadt Görlitz und Kreisrat des Landkreises Görlitz ist kein Aufsichtsratsmitglied der beiden Gesellschaften.“

Darauf angesprochen teilte Zenker mit: „Herr Dr. Wieler ist nachweislich der Internetseite der Freien Wähler im Kreistag Görlitz: Aufsichtsrat der Managementgesellschaft Gesundheitszentrum des Landkreises Görlitz mbH sowie Aufsichtsratsvorsitzender der Beteiligungsgesellschaft der Gesundheitszentren des Landkreises Görlitz mbH.“ Er stehe damit der Eigentümergesellschaft der Kliniken vor. (SZ/tm)

Anzeige
Abwrackprämie für Ihren "Alten"
Abwrackprämie für Ihren "Alten"

Die Autogalerie Dresden hat sich ein besonderes Angebot ausgedacht: 5.000 Euro Umtauschprämie.

http://fw-kreistag-goerlitz.de/fraktion/mitglieder