merken
PLUS

Landtags-Grüne testen Radebergs Radtauglichkeit

Am Donnerstagabend wird jede Menge Polit- und Rad-Prominenz auf Schloss Klippenstein erwartet. Und öffentlich diskutieren.

Ob sie mit dem Fahrrad nach Radeberg kommen? Aber übers Fahrradfahren in Radeberg reden werden sie am Donnerstagabend in jedem Fall: Denn am Donnerstag, 19 Uhr, lädt die Landtagsfraktion der Grünen auf Schloss Klippenstein zur Diskussion „Fahrradfreundliches Radeberg?“ ein.

Die Stadt belegte beim Fahrrad-Test des Deutschen Fahrradclubs ADFC 2012 bei den Kommunen mit weniger als 100 000 Einwohnern bundesweit nur den 173. Platz mit der Gesamtnote 3,9 unter 252 teilnehmenden Gemeinden, heißt es in der Einladung. Und so wollen Konrad Krause, Geschäftsführer des sächsischen ADFC, der Radeberger Grünen-Stadtrat Rolf Daehne und die Grünen-Landtagsabgeordnete Eva Jähnigen nun über die Fahrradfreundlichkeit der Bierstadt diskutieren. Vertreter der Stadt seien ebenfalls angefragt worden, hätten aber aus Termingründen abgesagt, so die Grünen.

Anzeige
Einkaufsnacht am 1. Oktober in Dresden
Einkaufsnacht am 1. Oktober in Dresden

Das City Management lädt am 1. Oktober 2021 zum Late Night Shopping in die Dresdner Innenstadt ein. Viele Geschäfte haben bis 23 Uhr geöffnet.

Man wolle am Donnerstagabend die Gründe für die offensichtliche Unzufriedenheit der Radeberger Radfahrer sowie mögliche Infrastruktur- und Marketingmaßnahmen zur Verbesserung der Situation diskutieren, hoffen die Veranstalter auf reges Interesse. So soll unter anderem darüber gesprochen werden, was Radeberg bisher zur Umsetzung des vom Stadtrat 2012 beschlossenen Radverkehrskonzeptes unternommen habe. Auch Unterstützungsmöglichkeiten durch den Freistaat Sachsen sollen angesprochen werden – und auch der „Nationale Radverkehrsplan 2020“ soll eine Rolle spielen. (SZ/JF)

„Fahrradfreundliches Radeberg“, Donnerstag, 19 Uhr, Schloss Klippenstein.