SZ +
Merken

Langebrück will noch mehr Eigenheime zulassen

Die Ortschaft möchte weitere Flächen an der Dresdner Straße für Bauherren ausweisen.

Teilen
Folgen

Von Thomas Drendel

Langebrück will weiter wachsen und mehr Platz für potenzielle Bauherren bereitstellen. Das hat der Ortschaftsrat beschlossen. „Wir haben das Stadtplanungsamt beauftragt, verschiedene Möglichkeiten zu untersuchen“, sagt der Langebrücker Ortsvorsteher Christian Hartmann (CDU). Im Gespräch sind Flächen an der Dresdner Straße gegenüber dem im Bau befindlichen Wohngebiet „An der Heide“. „Hier können wir uns eine Bebauung entlang der Straße vorstellen und zwar nur auf den noch freien Grundstücken“, sagt Hartmann. Er wies ausdrücklich daraufhin, dass die Kleingärten bestehen bleiben. „Das Stadtplanungsamt muss jetzt untersuchen, ob das möglich ist und welche Planungen dafür notwendig sind“, sagte Hartmann.

Außerdem soll untersucht werden, ob noch einzelne Grundstücke im Alten Heidehof und im Langebrücker Villengebiet möglich sind. „Wir bekommen immer wieder Anfragen dazu und wollen jetzt von der Stadtverwaltung prüfen lassen, wo eine Bebauung möglich ist“, sagt der Ortsvorsteher.

Zurzeit wird bereits kräftig in Langebrück gebaut. Auf der ehemaligen Wiese an der Dresdner Straße ist bereits der Verlauf der neuen Straßen erkennbar. Hier werden 59 Grundstücke erschlossen. Fußwege sind bereits abgesteckt und gepflastert und alle Leitungen in der Erde. Nach den jetzigen Planungen sollen die Häuslebauer im Frühjahr mit der Errichtung ihrer Häuser beginnen können. Hier sind fast alle Grundstücke bereits verkauft. Nur zwei Flächen mit einer Größe von je 700 Quadratmetern stehen hier noch zum Verkauf. Zur Erschließung des neuen Wohngebietes wird unter der Dresdner Straße ein neuer Abwasserkanal verlegt. Dazu muss die Straße für mehrere Monate gesperrt werden.

Auch im bestehenden Wohngebiet Heidehof sind Häuser im Bau. Hier entstehen sieben Reihenhäuser. Die Mauern stehen schon, die Dächer sind drauf sowie Fenster und Türen drin. Ab Januar soll mit dem Innenausbau begonnen werden. Für Sommer 2013 ist die Fertigstellung geplant. Die Baufirma NCC will bis Ende kommenden Jahres alle sieben Reihenhäuser verkauft haben.