SZ + Großenhain
Merken

Langer Samstag fällt nicht ins Wasser

Über 20 Großenhainer Händler öffneten ausnahmsweise bis 18 Uhr. Ein Test, der trotz Regens Mut macht.

Von Thomas Riemer
 1 Min.
Teilen
Folgen
Viele Kunden kamen am Samstag ins "Selectorz" auf dem Frauenmarkt, um bei verlängerten Öffnungszeiten einen gewissen "Nachholbedarf" zu stillen.
Viele Kunden kamen am Samstag ins "Selectorz" auf dem Frauenmarkt, um bei verlängerten Öffnungszeiten einen gewissen "Nachholbedarf" zu stillen. © Foto: Thomas Riemer

Großenhain. Kassen klingeln heutzutage kaum noch. Das Geräusch, wenn nach einem bargeldlosen Kauf die Zahlungsbestätigung kommt, elektrisiert Händler wie auch Kunden trotzdem. Noch dazu an einem Sonnabendnachmittag in Großenhain. Jan Dingfelder, Inhaber von "Selectorz", dem peppigen Szene-Laden auf dem Frauenmarkt, freut sich. "Wir haben ständig Kunden im Haus, die verlängerte Öffnungszeit lockt so Manchen in die Geschäfte", sagt er. Kein Wunder. Denn die Durststrecke mit verordneter Schließung wegen Corona war lang. "Viele haben gesagt: Wir haben fünf Wochen gespart, da können wir jetzt bissel mehr ausgeben", hat Jan Dingfelder ausgemacht. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Großenhain