merken

Riesa

„Lassen Sie das Auto stehen“

Wolfgang Beckel ist beim Tag der Sachsen für die Sicherheit zuständig – und für den Verkehr in der Innenstadt.

300 000 Besucher sollen zum Tag der Sachsen nach Riesa kommen. Mit dem Auto wird es in der Innenstadt dann schwierig, sagt Riesas zuständiger Amtsleiter Wolfgang Beckel. © Klaus-Dieter Brühl

Riesa. Vignetten, Vignetten, Vignetten. Ob am Telefon, per E-Mail oder persönlich im Büro: Alle wollen von Wolfgang Beckel nur das eine. „Aktuell haben wir 1 300 Anträge für die Vignetten zum Tag der Sachsen vorliegen“, sagt der Chef des Riesaer Amts für Sicherheit und Ordnung. Anwohner der Innenstadt, Mitarbeiter von Pflegediensten, Post oder Essenslieferanten möchten ganz genau wissen, wie sie am ersten Septemberwochenende mit dem Auto in die Innenstadt kommen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden