merken

Lasst es krachen

Der Rietschener Karnevals Club wird 60 Jahre alt. Die Party steigt nicht nur im Fema-Saal, sondern auch in einem Kloster.

© André Schulze

Von Doreen Hotzan

Anzeige
Karriere mit Energie

Hier erwarten Sie spannende Aufgaben, neueste Technologien, eine gute Balance zwischen Berufs- und Privatleben.

Er ist zwar ein alter Hase. Aber einer, der es auch mit 60 Jahren noch versteht, die Lachmuskeln der Leute zu strapazieren. Das jedenfalls haben sich die 96 Mitglieder des Rietschener Karnevals Clubs (RKC) für ihre Jubiläumssaison fest vorgenommen. Wer sich aber aus diesem Anlass auf ein besonders ausgeklügeltes Motto gefreut hat, wird enttäuscht. „Es gibt keins“, sagt RKC-Präsident Matthias Mönich. Trotzdem geht das runde Jubiläum nicht völlig unter. Die Jecken präsentieren ihr Programm unter dem Leitsatz: „Immer lustig, immer heiter, mit 60 geht es munter weiter.“

Still und leise wird es beim 1955 gegründeten Verein daher nicht zugehen. So viel steht fest. Stattdessen wollen es die Rietschener Jecken ordentlich krachen lassen. Eben ganz genau so, wie es sich für einen Jubilar gehört. Da beschränken sich die Feierlichkeiten auch nicht nur auf einen Tag, sondern werden über mehrere verteilt. Nur der Veranstaltungsort bleibt stets der Gleiche: der Fema-Saal.

Hier haben die Narren bereits im November des vergangenen Jahres den Auftakt in ihre Jubiläumssaison zelebriert. Doch das war nur ein Vorgeschmack auf das, was noch kommt, macht RKC-Präsident Matthias Mönich neugierig. Vor Kurzem haben die Mitglieder eine nichtöffentliche Festsitzung abgehalten. Eine Veranstaltung, die nur aller fünf Jahre stattfindet und bei der sich auch die umliegenden Vereine die Ehre gegeben haben. Doch damit ist für die Jecken noch lange nicht Schluss.

Seit Wochen schon fiebern die Mitglieder des RKC dem Finale ihrer 60. Saison entgegen. Das wird am 7. Februar über die Bühne gehen. Ab 13 Uhr lädt der Verein auf den Festplatz in Rietschen ein. Dort wird das 60. Prinzenpaar empfangen. Der Höhepunkt des Tages ist der anschließende Festumzug durch Rietschen. Hinter verschlossenen Türen zimmern seit Wochen einige Helfer um RKC-Mitglied Marco Holz einen Wagen dafür zusammen. „Wir werden das Thema Kloster präsentieren“, verrät er. Warum die Wahl ausgerechnet darauf gefallen ist, hat vorwiegend praktische Gründe. „Wir hatten ja bereits im letzten Jahr das Motto Mittelalter und können daher auf die vorhandenen Kostüme zurückgreifen“, erläutert Marco Holz. Auch andere Vereine wirken bei dem Umzug mit. Selbst die Daubitzer Narren sind mit von der Partie, bestätigt Tilmann Havenstein vom dortigen Karnevalsverein.

Ab 19 Uhr wird dann zum Hofball in den Fema-Saal geladen. Dort erwartet die Gäste ein buntes Jubiläumsprogramm, das Einblicke in die Geschichte des RKC liefert. Dann haben die Bambinis – die Mini-Version der Funkengarde – ihren großen Auftritt. Auf die ist der Verein besonders stolz. Nachwuchs wird immer gern gesehen. Seit Mai vergangenen Jahres verstärken die Kinder im Alter von sechs bis acht Jahren den RKC, sagt Präsident Matthias Mönich.

Ein Wermutstropfen für Faschingsbegeisterte bleibt. Die Veranstaltung ist restlos ausverkauft, informiert Kurt Höfchen vom RKC. „Es gibt nur noch Karten für den Frühschoppen am 8. Februar“, sagt er. Die Veranstaltung mit den „Original Heideländer Musikanten“ und der Show-Band „Remmi & Demmi“ beginnt 10 Uhr. Der Frühschoppen bildet den Abschluss des finalen Jubiläumswochenendes.

Bei den Narren im Nachbarort Daubitz dauert es noch etwas, bis diese das 60-jährige Bestehen feiern können. Genauer gesagt sind es 22 Jahre. Gefeiert wird dennoch. Dafür zieht es die Mitglieder des Karnevalsvereins in das Altersheim. Denn deren Motto lautet: „Mit Zwieback, Tee und Haferschleim, Holiday im Altersheim!“ Am Sonnabend, dem 31. Januar, bitten die Jecken zum Hofball in den Gasthof „Zur Krone“. Dann wird das Geheimnis um das Prinzenpaar gelüftet. Los geht es 19 Uhr. Die gute Nachricht für Kurzentschlossene: Karten sind noch an der Abendkasse sowie bei der Bäckerei Höfchen erhältlich.

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.