merken

Döbeln

Lasuv lässt Entwässerung der S 36 prüfen

Vertreter der Behörde haben sich die noch sichtbaren Schäden nach dem Unwetter am 11. Juni angeschaut. Bei diesem ersten Schritt darf es nicht bleiben.

Auch auf dem Betriebsgelände der Gersdorfer Agrargenossenschaft unterhalb der Harthaer Kreisel sind in der Nacht zum 12. Juni Unwetterschäden entstanden. In der Nähe der Ställe soll zuerst etwas an der Entwässerung passieren. © Dietmar Thomas

Leisnig/Hartha. Der Schlamm ist zwar weg. Doch einige vom Unwetter am Abend des 11. Juni Betroffene haben noch mit den Folgen von heftigem Regenguss und Schlammlawinen zu kämpfen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden