merken

Dippoldiswalde

Falkner soll neu gebaute Volieren abreißen

Henry Dydymski sieht seine Arbeit mit Füßen getreten. Das Landratsamt will nur rechtliche Verstöße ahnden.

Henry Dydymski begeistert bei rund 200 Vorführungen jährlich Besucher.
Henry Dydymski begeistert bei rund 200 Vorführungen jährlich Besucher. © Daniel Förster

Die ausgebreiteten Schwingen der Greifvögel machen jede Menge Wind, wenn sie knapp über den Köpfen der Zuschauer hinweggleiten. Falkner Henry Dydymski hat schon Tausende Gäste in Lauenstein mit den Vorführungen seiner Tiere beeindruckt. Vom Publikum erntet er jedes Mal großen Applaus, und zwar seit mehr als 15 Jahren. Dennoch sagt er jetzt frustriert: „Meine Arbeit wird hier mit Füßen getreten“.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden