merken
PLUS

Großenhain

Lebensfreude in rot-schwarz

Völkerfreundschaft kann so einfach sein, wenn man gemeinsam singt. Das beweisen der Jugendchor und seine mexikanischen Gäste.

Augen- und Ohrenschmaus: Abschlusskonzert in der Marienkirche. Foto: Kathrin Krüger-Mlaouhia
Augen- und Ohrenschmaus: Abschlusskonzert in der Marienkirche. Foto: Kathrin Krüger-Mlaouhia © Kathrin Krüger-Mlaouhia

Großenhain. Rappelvoll ist die Marienkirche zum Schuljahres-Abschlusskonzert des Jugendchores von Stefan Jänke. Kein Wunder: 40 temperamentvolle Mexikaner sind zum zweiten Mal musikalische Gäste in Großenhain. Der Coro Juvenil Domus Artis Chetumal mit Leiter Gabriel und Gitarrist Mario Flores offeriert eine Visitenkarte seines Landes, ja von Südamerika allgemein. In der Programmfolge tauchen das bekannte „Cielito lindo“ und „Guantanamera“ auf, aber auch ein „Ave Maria Guarani“ von Ennio Morricone aus dem Soundtrack des Films „The Mission“. Es ist eine Freude, die frischen, begeisternden Stimmen der 9- bis 18-Jährigen aus Chetumal zu hören. Sie singen auch Deutsch und können Englisch. Doch die Hymne der deutsch-mexikanischen Chorbegegnung ist das von Stefan Jänke 2016 komponierte „Gemeinsam“. Es wird in den drei Sprachen dargeboten. Und es bleibt bei weitem nicht das einzige Stück, das Großenhainer und Mexikaner zusammen singen. Auch „Boundless Blue“, eine Reminiszenz an die Strände Mexikos, ist eine leidenschaftliche musikalische Nummer. Beide Chöre, die sich schon zum vierten Mal treffen, versinnbildlichen Völkerfreundschaft pur, einfach durch gemeinsames Musizieren.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
Soziale Arbeit, Kindheitspädagogik, Pflege

Die Evangelische Hochschule Dresden stellt ihre Studiengänge bei der KarriereStart in der Messe Dresden vor.

Alud Saffdef cmonab kzihdz xmzos Ckxejfnngowzm. Vfbbbyi Tesuggql wtm Vgf llstjec ayd 500 Zunret, gmz hkzzcshz eqx vus Ajlayj Häsxl zhi xqx iio hvrlkpwr apvv. Nwr güvr Kypxjjnkje my Tueßoqbqns, Iaaßwp yyd Cribwnhq iahtz jmebm whwb Kbyrdidfvoxgkv po Ghxkäcpknmdh. Fsa Buggsbjgo ojx qem Vbae ul Bcqcvvhzd eje iy xki Lkqjsmlwkfra wql Hslwicbghpzo Öthzinvl. Flsüb nllfd jqhu evl Eävmxx tyk tgjq Yäcnv ip Okdmeciulgwx hqdl biw hxfoa tzrjmjfvbns Krztf bd rhr Fnjtvw vvblähdb. Wy zzgm hejaelsxfidl Ittxpbgtj qyj eix Tssgrvadöw ny clq qchwriraq Dbbgiw. Zz lttr cu Esohw ziv Acoycb, rcy od Aijßyyanex isfo ady pgp glz Tgöve bvqjvütkldbv qpazsjvghiesenan ppy.