Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ +
Merken

Lehren und lernen

Mit einem offenen Lächeln und der ausgestreckten Hand kommt Heinz-Dieter Ulrich auf die Seminarteilnehmer zu. „Die Begrüßung ist ganz wichtig, weil der erste Eindruck prägt“, erklärt Ulrich. Drei Tage lang unterrichtete er jetzt in Radeberg Lehrer aus verschiedenen Bildungseinrichtungen.

Teilen
Folgen
NEU!

Mit einem offenen Lächeln und der ausgestreckten Hand kommt Heinz-Dieter Ulrich auf die Seminarteilnehmer zu. „Die Begrüßung ist ganz wichtig, weil der erste Eindruck prägt“, erklärt Ulrich. Drei Tage lang unterrichtete er jetzt in Radeberg Lehrer aus verschiedenen Bildungseinrichtungen. Obwohl unterrichten wohl der falsche Begriff ist. Heinz-Dieter Ulrich absolviert mit den Pädagogen ein Training, will, dass sie selbst arbeiten, selbst erleben. Der 53-jährige Lehrer arbeitet seit 1997 als Lions Quest Trainer, ist Mitglied im Lions Club Wolfsburg-Fallersleben. Er hat ein Lehramt für Grund und Hauptschule, arbeitete jedoch seit 22 Jahren als Schulleiter. Heinz-Dieter Ulrich lebt in Meine, einem Ort zwischen Braunschweig und Wolfsburg. Radeberg ist allerdings für ihn keine Unbekannte. Bereits das fünfte Mal leitet er in der Röderstadt Seminare für Lehrer. Und die Stadt gefällt ihm. Jeden Morgen joggt er durchs Hüttertal, geht ins Stadtbad schwimmen und hat sich bereits von Lions-Freund Detlev Dauphin die Stadt zeigen lassen. In seiner Freizeit kocht der Vater von zwei Kindern leidenschaftlich gern, und er baut Möbel aus massiven Holz – ein Hobby, das eher selten ist. Bleibt dann immer noch freie Zeit, schwingt er sich aufs Rennrad. Man sieht es ihm an. (SZ/Hga)

Ihre Angebote werden geladen...