SZ +
Merken

Leipziger Straße am Wochenende zu

Autofahrer müssen sich ab Freitagnacht auf die Sperrung der Leipziger Straße einstellen. Grund dafür sind Arbeiten der Deutschen Bahn an der Eisenbahnbrücke an der Stadtgrenze zu Radebeul. Es werden Leitungen und der Berührungsschutz für die Straßenbahnen montiert, teilt ein Bahnsprecher mit.

Teilen
Folgen

Autofahrer müssen sich ab Freitagnacht auf die Sperrung der Leipziger Straße einstellen. Grund dafür sind Arbeiten der Deutschen Bahn an der Eisenbahnbrücke an der Stadtgrenze zu Radebeul. Es werden Leitungen und der Berührungsschutz für die Straßenbahnen montiert, teilt ein Bahnsprecher mit. Dafür wird die Leipziger Straße von Freitag, 23 Uhr, bis Montag, 3 Uhr, für den Verkehr gesperrt. Kraftfahrer werden währenddessen über die Straße Am Trachauer Bahnhof und die Industriestraße umgeleitet.

Auch die Straßenbahnen der Linie 4 kommen während der Straßensperrung nicht voran, sie verkehren geteilt. Von Laubegast kommend fahren die Bahnen nur bis zur Gleisschleife Mickten–Dreyßigplatz. Um dort freie Durchfahrt zu erhalten, wird die Linie 13 ganztägig von Mickten nach Kaditz verlängert, so der Sprecher der Dresdner Verkehrsbetriebe, Falk Lösch. Von Altpieschen pendeln Ersatzbusse bis zur Haltestelle Zinzendorfstraße in Radebeul-Ost, von da geht es auch wieder zurück nach Mickten. Zwischen Radebeul-Ost und Radebeul-West/Weinböhla verkehrt die Linie 4 wieder normal. (kah)