SZ +
Merken

Letzte Chance auf Königin-Titel

Noch bis zum 24. Juni können sich alle jungen Mädchen und Frauen zwischen 15 und 26 Jahren aus allen Stolpener Ortsteilen um das Amt der Stolpener Basaltkönigin bewerben. Die Kandidaten müssen unter anderem über die geologische Besonderheit – den Basaltschlot in Stolpen – Bescheid wissen.

Teilen
Folgen

Noch bis zum 24. Juni können sich alle jungen Mädchen und Frauen zwischen 15 und 26 Jahren aus allen Stolpener Ortsteilen um das Amt der Stolpener Basaltkönigin bewerben. Die Kandidaten müssen unter anderem über die geologische Besonderheit – den Basaltschlot in Stolpen – Bescheid wissen. Sie müssen sich in der Geschichte von Kommune und Burg auskennen und sie auch einiges über das Stolpen von heute erzählen. Bei der Jury kommt auch immer ein persönlicher Beitrag ganz gut an, das haben die letzten Wettbewerbe um die Basaltkönigin bereits bewiesen. Um sich auf die Wahl vorzubereiten, stehen den Anwärterinnen Experten aus Stolpen zur Verfügung, unter anderem Tourismus-Chefin Annett Immel und Geologe Thomas Scholle.

Die Vorstellung der Bewerberinnen und die Wahl der neuen Basaltkönigin finden in der zweiten Juliwoche 2015 statt. Gekrönt wird die neue Majestät dann zum Tag des offenen Denkmals im September. Die Basaltkönigin wirbt ein Jahr lang auf Messen und bei ähnlichen Auftritten für die Stadt oder repräsentiert Stolpen bei gesellschaftlichen Ereignissen. Einen Steckbrief sowie das Anmeldeformular gibt es auf der Internetseite der Stadt. (SZ)

www.stolpen.de