merken
PLUS Zittau

Großbau-Projekte in der Grenzregion

Hrádeks meist befahrene Straße wird derzeit umfassend saniert. Auch für die Zugstrecke Liberec-Zittau-Oberland-Rybniste/-Dresden gibt's Pläne.

Die Liberecká ul. ist Baustelle.
Die Liberecká ul. ist Baustelle. © Roman Sedlácek

Hrádeks (Grottaus) meist befahrene Straße - der Liberecká ul. (Reichenberger Straße) - wird derzeit umfassend saniert. Die Stadt lässt alle Versorgungsleitungen und Medien unter der Oberfläche, einschließlich Gas, Trink- und Abwasser, als auch die Straße selbst samt Bürgersteigen und umgebender Grünflächen erneuern.

Aus diesem Grund ist der Abschnitt vom Bahnhof in Richtung Grabštejn (Grafenstein) zurzeit gesperrt. Gleich danach kommt der Abschnitt ab den Eisenbahnschranken an die Reihe. "Bald steht vor uns noch die komplette Erneuerung der Bahnhofstation", berichtet Bürgermeister Josef Horinka.

Anzeige
Wundermittel Bewegung
Wundermittel Bewegung

Zu langes Sitzen erhöht das Risiko für Bluthochdruck. Bewegen und dabei sparen. Um mehr zu erfahren klicken Sie hier:

Eine vollständige Rekonstruktion der Bahnhöfe Hrádek und Chrastava (Kratzau) bereitet die Eisenbahnverwaltung vor. Neu hergerichtet werden auch alle umliegenden Streckenabschnitte. Das Hauptziel der beiden Bauvorhaben ist, den Zugverkehr an der Internationalen Strecke Liberec-Zittau-Rybniste zu beschleunigen.

Eine Zeitersparnis sollen neue Sicherheitsanlagen und Bahngleise bringen, auf der höhere Geschwindigkeiten möglich sind. "Mit der Realisierung wollen wir in zwei Jahren beginnen, bis 2023 soll die Renovierung fertig sein", informiert die Sprecherin der Eisenbahnverwaltung Radka Pistoriusová. Aktuell sucht diese in einer öffentlichen Ausschreibung jemanden zur Projektdokumentation für Bau und Genehmigungen.

Behindertengerechter Umbau

In beiden Fällen werden die Gleise einschließlich des Untergrunds in den Stationen erneuert, Bahnsteige und Zugangsstraßen behindertengerecht umgebaut. Auch neue Unterführungen sind geplant. In Chrastava bringt der Durchgang die Passagiere zum Industriegebiet, in Hrádek ermöglicht er eine sichere Verbindung zum Busterminal. "Renoviert wird auch der Bahnübergang an der Liberecká Straße, wo nach dem Umbau nur ein Gleis bleibt", teilt Radka Pistoriusová mit.

Weiterführende Artikel

Klickstark: Zittauer Gebirge kommt bei Sat 1

Klickstark: Zittauer Gebirge kommt bei Sat 1

"Grenzenlos" stellt die Region in der ersten Sendung aus Deutschland vor. Einer der Beiträge aus Löbau-Zittau, über den wir am Montag berichteten.

Die Stadt Chrastava sieht in der Sanierung eine Möglichkeit, noch den Viadukt zu verbreitern. "Wenn dort ein Lkw durchfährt, hat der Fahrer auf jeder Seite nur etwa zehn Zentimeter Platz", beschreibt der Bürgermeister Michael Canov das Problem. Die Baumaßnahmen an der Bahnstation Hrádek kosten 314 Millionen Kronen (rund 11,8 Millionen Euro, in Chrastava  477 Millionen Kronen (rund 17,94 Millionen Euro).

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau