SZ + Sebnitz
Merken

Wohnen wie auf einem Pulverfass?

Im Hohnsteiner Ortsteil Kohlmühle gibt es immer wieder Ärger mit dem ehemaligen Linoleumwerk. Jetzt mussten sogar Feuerwehr und Polizei anrücken.

Von Anja Weber
 2 Min.
Teilen
Folgen
Immer wieder gibt es Ärger auf dem Gelände des ehemaligen Linoleumwerkes Likolit in Kohlmühle.
Immer wieder gibt es Ärger auf dem Gelände des ehemaligen Linoleumwerkes Likolit in Kohlmühle. © Daniel Schäfer

Die Einwohner im Hohnsteiner Ortsteil Goßdorf-Kohlmühle haben es geahnt: Immer wieder werden sie Ärger mit dem ehemaligen Linoleumwerk Likolit  haben. Früher standen einige von ihnen dort in Lohn und Brot. Heute ist das Betriebsgelände wie ein Pulverfass. Immer wieder kritisierten sie die Zustände, und so mancher hat sogar Angst um sein Hab und Gut. Das Gelände selbst befindet sich in Privateigentum. Damit sind der Stadt Hohnstein auch die Hände gebunden. Aber die Angst ist offenbar nicht unbegründet. Denn immer wieder werden auf dem Grundstück offenbar Unrat und Müll verbrannt. Beißender Gestank zieht durch das Tal. Schnell könnte sich ein solches Feuer weiter ausbreiten.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Sebnitz