merken

Meißen

Linke zeigt Stadt wegen Plossen an

Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden wird gebeten, ein Ermittlungsverfahren einzuleiten.

Am Plossen kommt es oft zu gefährlichen Situationen, finden die Stadträte der Meißner Linksfraktion. Eine Katastrophe sei bisher nur aus glücklichen Umständen ausgeblieben.
Am Plossen kommt es oft zu gefährlichen Situationen, finden die Stadträte der Meißner Linksfraktion. Eine Katastrophe sei bisher nur aus glücklichen Umständen ausgeblieben. ©  Claudia Hübschmann

Meißen. „Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit erstatten wir als Stadträte der Fraktion Die Linke im Meißner Stadtrat Strafanzeige gegen die Stadt Meißen, Markt 1, 01662 Meißen wegen der Verletzung der Fürsorgepflicht für die Bürgerinnen und Bürger sowie der Billigung der Gefahr für Leib und Leben.“ So steht es in einem Schreiben, dass Die Linken-Stadträte Ingolf Brumm Andreas Graff und Tilo Hellmann am 7. Oktober an die Generalstaatsanwaltschaft Dresden gesandt haben.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden