SZ +
Merken

Lions helfen der Jugendfeuerwehr

Der Feuerwehrnachwuchs kann sich über zusätzliches Geld freuen. Das wird dringend gebraucht.

Teilen
Folgen

Von Anja Weber

Um neue Mitglieder müssen sich die Stolpener Jugendfeuerwehren nicht sorgen. Deren Anzahl hat sich in den letzten sechs Jahren verdreifacht. Waren im Jahr 2007 noch 21 Mädchen und Jungen in der Jugendfeuerwehr sind es jetzt bereits 64. In den Ortsteilen Lauterbach und Rennersdorf-Neudörfel konnten in den letzten Jahren neue Jugendfeuerwehren gegründet werden. Die in Stolpen/Helmsdorf und in Langenwolmsdorf gibt es schon seit Längerem. Die jungen Leute freuen sich immer, wenn sie Geld bekommen. Am 11. Februar werden sie eine zusätzliche Finanzspritze vom Lions Club Sebnitz erhalten. Das Hilfswerk verteilt derzeit Geld an mehrere Jugendfeuerwehren in der Sächsischen Schweiz. Möglich wird diese zusätzliche Hilfe durch den Verkauf der Benefiz-Adventskalender. Die Mitglieder und ihre Helfer verkauften in der Vorweihnachtszeit 4 674 Kalender. Dabei kam ein Erlös von 19 700 Euro zusammen. Mit dem Geld soll auf die ehrenamtliche Tätigkeit der Jugendfeuerwehren und ihrer Jugendwarte aufmerksam gemacht werden, die knapp 400 Kinder und Jugendliche betreuen.