merken
PLUS

Benefizaktion für die Bergwacht

Der Lionsclub-Adventskalender kommt im September raus. Der Erlös fließt in ein Quad. Das soll die Retter schneller machen.

Die Mitglieder des Lions-Hilfswerks Sebnitz haben festgelegt, wer in diesem Jahr das Geld aus dem Erlös der Adventskalender-Aktion bekommt: Es geht an die Bergwacht Sächsische Schweiz. Darüber informiert Matthias Mews vom Lionsclub. Damit steht gleichzeitig fest, dass das Hilfswerk zum sechsten Mal in Folge ab September einen speziellen Adventskalender herausgibt.

Mit der Finanzspritze für die Bergwacht soll gleichzeitig auf die ehrenamtliche Tätigkeit aufmerksam gemacht werden, die oft unter schwierigen Bedingungen zu absolvieren ist.

TOP Reisen
TOP Reisen
TOP Reisen

Auf ins Weite, ab in die Erholung! Unsere Top Reisen der Woche auf sächsische.de!

135 Retter im Einsatz

Die Bergwacht Sächsische Schweiz gehört zum DRK-Kreisverband und nutzt zwei Rettungsstationen in Rathen und im Bielatal. Aktuell engagieren sich etwa 135 Mitglieder, die in der Sächsischen Schweiz, vor allem im Elbsandsteingebirge verunglückten Kletterern, Bergsteigern und Wanderern helfen. Die Anzahl der Einsätze ist zuletzt gestiegen. Die Einsatzkräfte begeben sich bei der Bergung von Verunglückten oft selbst in Gefahr. Bei der Rettung spielt die Zeit eine wichtige Rolle.

In dem meist unwegsamen Gelände kommen die Retter jedoch an ihre Grenzen. Das will der Lionsclub ändern. Der Erlös der verkauften Adventskalender soll deshalb in ein geländegängiges Quad gesteckt werden. Mit dem Fahrzeug ist die Bergwacht nicht nur schneller unterwegs, es können gleichzeitig auch Rettungsmaterialien besser transportiert werden. „Jeder verkaufte Kalender hilft, das Vorhaben Quad zu realisieren“, sagt Matthias Mews.