merken

Döbeln

Heftiges Unwetter wütet in der Döbelner Region

Ein kurzes, aber sehr heftiges Gewitter hat Sonntagnacht für zahlreiche Einsätze der Freiwilligen Feuerwehren gesorgt. 2000 Envia-Kunden waren ohne Strom.

Auf der Mastener Straße, Höhe Poliklinik, staute sich in der Nacht das Regenwasser.
Auf der Mastener Straße, Höhe Poliklinik, staute sich in der Nacht das Regenwasser. © Jens Hoyer

Hartha. In der Nacht zum Montag ist ein heftiges Gewitter mit sehr starken Sturmböen über die Region hinweg gezogen und hat einige Spuren und Schäden hinterlassen. Die mussten noch in der Nacht und am Montagmorgen beseitigt werden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden