merken
PLUS Löbau

Löbau hat wieder ein Kino

Der Verein "Löbau lebt" hat auf der Bahnhofstraße einen Raum dafür geschaffen. Dort laufen nun Filme. Aber nicht nur das gehört zum Angebot.

In seinen Räumen in der Bahnhofstraße 26 bietet der Verein "Löbau lebt" jetzt auch Kino an.
In seinen Räumen in der Bahnhofstraße 26 bietet der Verein "Löbau lebt" jetzt auch Kino an. © Archivfoto: Rafael Samepdro

Mindestens bis in die Sommermonate hinein werden die Mitstreiter vom Verein "Löbau lebt" noch weiter die Räume auf der Bahnhofstraße umbauen und dort werkeln. Diesen Zeitrahmen nennt René Seidel, Mitbegründer der Initiative. Im vergangenen Mai war der Verein in das Gründerzeithaus Nummer 26 – kurz B26 - eingezogen. Seitdem hat sich viel getan. "Der hintere Raum wurde komplett entkernt, eine neue Heizung eingebaut, ebenso Fenster und eine große Balkontür", zählt der Löbauer auf. Da ist eine Digitalwerkstatt entstanden. 

Jeden Mittwoch von 15 bis 17 Uhr treffen sich Jugendliche zum 3-D-Drucken, Programmieren und auch zum Reparieren. "Wer ein kaputtes Gerät hat, ein Ersatzteil benötigt oder technischen Rat benötigt, kann jederzeit auf die Jugendlichen zugehen", sagt René Seidel. Ein Begegnungsort sozusagen. Künftig sollen in diesem Raum auch Kurse zum Nähen und für die Holz- und Metallbearbeitung stattfinden. Und eine Siebdruckwerkstatt ist Dank einer großzügigen Spende von Felix Juhl von der Firma Druckpol entstanden. "Dadurch können wir Textilien und Papier mit unterschiedlichen Motiven bedrucken und bieten Workshops dazu an", sagt das Vereinsmitglied.

Elbgalerie Riesa
Hier macht Shoppen glücklich!
Hier macht Shoppen glücklich!

"Alles bekommen. In Riesa." – dieses Motto lebt die Elbgalerie Riesa.

Kino in der Bahnhofstraße

Einen großen Traum hat sich "Löbau lebt" sowieso erfüllt. Der entstand 2016, als die damals noch junge Initiative dem Gewandhaus an der Inneren Zittauer Straße kurz neues Leben einhauchte. Dort hatten die Mitstreiter Schuttberge beräumt, eine Ausstellung auf die Beine gestellt, das Gymnasium mit seiner Pantomimengruppe ins Boot geholt, Musik und Buffet organisiert. Diese einmalige Aktion lockte rund 800 Besucher, die auf einer Pinnwand aufschreiben konnten, was in Löbau fehlt. "Kino" tauchte da häufig auf. So überlegte der Verein, eines im Gewandhaus zu etablieren. Die Stadt verkaufte das geschichtsträchtige Bauwerk damals an einen polnischen Investor. Der Plan Kino im Gewandhaus ging nicht auf. Doch davon ließen sich die jungen Leuten nicht beirren und verfolgten ihr Ziel weiter.

Jetzt auf der Bahnhofstraße gehört "Löbau lebt" mit zu denjenigen Anbietern, die Kinovorstellungen auf die Beine stellen. Das kommt an: Die ersten beiden Kinoabende waren praktisch ausverkauft gewesen. Im Obergeschoss auf der Bahnhofstraße stehen nun die Tische und Stühle – organisiert vom Trödelmarkt inklusive Technik. Ein Kinoraum für Löbau mit Platz für bis zu 40 Leute ist entstanden. Er kann auch für andere Veranstaltungen und Konzerte genutzt werden. Aktuell gibt es einen Film pro Monat. "Aber da sich schon weitere Helfer gefunden haben, werden wir im zweiten Halbjahr vermutlich öfter einladen können", sagt René Seidel. Nach wie vor werden Mitstreiter gesucht, die beim Einlass oder Bar helfen möchten. Vereinsmitglied müsse man dafür nicht sein, so Seidel. Die derzeit 20-köpfige Truppe hat die Finanzierung von Technik und Umbau mit Geldern aus dem Sächsischen Mitmachfonds stemmen können. Für Miete und Nebenkosten muss der Verein alleine aufkommen und freut sich über jede Form der Unterstützung.

Ab diesem Jahr gibt es außerdem Bar- und Brettspielabende, Vorträge und Workshops, Konzerte und Lesungen. "Nach den ersten Rückmeldungen und Veranstaltungen ist die B26 für uns der richtige Ort zur richtigen Zeit gewesen", sagt René Seidel. 

Welche aktuellen Termine anstehen, darüber informiert der Verein via Facebook . Bestellen kann man auch einen Newsletter direkt ins eigene Mailpostfach. Anmeldungen dafür: [email protected]

Nächste Termine unter anderem:

  • 7. Februar: Kinoabend 25 km/h (20.30 Uhr)
  • 9. Februar: Kinderkino Heidi (15.30 Uhr),
  • 15. Februar: Wohnzimmer.Bar N°3: Brettspieleabend (19 Uhr)

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Löbau