SZ +
Merken

Löbauer Schüler führen astronomisches Kabarett auf

Heute ist die Vorpremiere des Theaterstücks „Das Sternguckergeheimnis“ am Geschwister-Scholl- Gymnasium in Löbau.

Teilen
Folgen

Von Annett Weckebrod

Die Theatergruppe „GTA-Mimen“ des Löbauer Gymnasiums hat heute mit dem Stück „Das Sternenguckergeheimnis“ Premiere. Ab 19Uhr sind Lehrer, Eltern und Interessierte in die Schulaula „Agora“ des Geschwister-Scholl-Gymnasiums eingeladen.

Lehrerin Helga Schubert hat das Stück anlässlich des internationalen Jahres der Astronomie 2009 geschrieben. „Ich finde Astronomie ist wichtig für die Allgemeinbildung. Und ich finde es schrecklich, dass es seit diesem Jahr kein Schulfach mehr ist“, sagt die 60-Jährige.

Auf unterhaltsame und witzige Weise soll das Theaterstück astronomisches Grundwissen vermitteln. Die Schüler treten als „von und zu Sonnenstrahl“, „Bruder Mond“ oder „Sternschnuppi“ auf. Sie gehören zur kleinen Theatergruppe der Schule, gehen in die 5. und 6. Klasse. Vor der heutigen Premiere haben alle etwas Lampenfieber. Die meisten haben in diesem Schuljahr erst mit dem Theaterspielen angefangen.

Nach der Aufführung der Schüler hält die Astronomielehrerin, Annette Wagner, einen kleinen informativen Vortrag zum Thema und erklärt einige Begriffe, die im Theaterstück fallen, genauer. Bei der heutigen Premiere kann sie jedoch aus terminlichen Gründen nicht dabei sein.

Am kommenden Montag wird die Theatergruppe „Das Sternguckergeheimnis“ beim diesjährigen Welttheatertag in Bautzen präsentieren. Weitere Auftritte sind in den Sternwarten in Sohland/Spree und Bautzen geplant. „Auch für die Löbauer wird es ein Angebot geben“, verrät Helga Schubert.