merken
PLUS Radebeul

Lößnitzdackel dampft wieder nach Radeburg

Auch die Buslinie M zwischen Moritzburg und Meißen nimmt am Sonnabend den Betrieb auf.

Die historische Schmalspurbahn "Lößnitzdackel" fährt nach fast sieben Wochen Pause am Wochenende wieder.
Die historische Schmalspurbahn "Lößnitzdackel" fährt nach fast sieben Wochen Pause am Wochenende wieder. © Arvid Müller (Archiv)

Radeburg/Moritzburg/Meißen. Ab dem Wochenende starten die beiden Schmalspurbahnen im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) – die Lößnitzgrundbahn und die Weißeritztalbahn – wieder ihren täglichen Fahrbetrieb. Zudem beginnen die Stadtrundfahrt in Meißen sowie die Linie M zwischen Meißen und Moritzburg ihre sommerliche Ausflugssaison. Darüber informierte am Mittwoch der VVO.

"Seit fast sieben Wochen stehen die Räder auf den Strecken der Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft still. Auch wenn wir die Zwangspause seit dem 28. März mit Baumaßnahmen so effektiv wie möglich nutzen konnten, freuen wir uns, dass es ab Sonnabend auf allen Strecken der SDG wieder nach Fahrplan dampfen wird", sagt Roland Richter, Geschäftsführer der SDG.

TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

"Ein paar Dinge gibt es für unsere Fahrgäste mit der Wiederaufnahme des Fahrbetriebs dennoch zu beachten", so Roland Richter weiter. Unter Einhaltung der aktuell geltenden Maßnahmen gilt auch für die Fahrgäste der SDG-Bahnen bis auf Weiteres eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Abdeckung im Zug sowie in der Servicestelle in Moritzburg. Ebenfalls wird weiterhin darum gebeten, die bereits bestehenden Hygienemaßnahmen und die Niesetikette einzuhalten und bei auffälligen Symptomen auf eine Mitfahrt zu verzichten.

Ausflugslinien kehren zurück

"Da unsere Servicestelle vorerst nur durch Einzelpersonen betreten werden darf, wird das Zugpersonal mit dafür sorgen, dass alle Fahrgäste ohne große Wartezeiten eine Fahrkarte erwerben können", ergänzt Richter.

Die erste Fahrt auf der Lößnitzgrundbahn verlässt Radebeul am Sonnabend um 8.26 Uhr. Von Freital-Hainsberg dampft der erste Zug der Weißeritztalbahn um 9.25 Uhr ab. Vorschläge zu Touren mit der Weißeritztalbahn haben die SDG und der VVO in dem kostenfreien Flyer "Auf Entdeckertour mit der Weißeritztalbahn" zusammengefasst.

Zudem starten am Wochenende die beiden Ausflugslinien der Verkehrsgesellschaft Meißen (VGM) in die diesjährige Saison. Die Stadtrundfahrt Meißen verbindet täglich ab 10 Uhr im 30-Minuten-Takt die Albrechtsburg, die Altstadt und die Porzellan-Manufaktur miteinander. Auf der Fahrt erklären die Busfahrer das historische Stadtbild.

Die Linie M verbindet in der Sommersaison fünfmal täglich mit Zwischenstopps im Zwei-Stunden-Takt die Meißner Altstadt und das Jagdschloss von August dem Starken in Moritzburg. Informationen zu Ausflügen in die Region hat der VVO in dem Flyer „Dresden Elbland“ zusammengestellt, der kostenfrei bei den Unternehmen und beim Verbund erhältlich ist. (SZ)

Weiterführende Artikel

Corona: Teil-Lockdown wird bis 10. Januar verlängert

Corona: Teil-Lockdown wird bis 10. Januar verlängert

Jetziger Zustand bleibt bis Januar, über 2.000 neue Fälle und fast 70 Tote im Freistaat, Sachsens MP droht härtere Regeln an - unser Newsblog.

Detaillierte Informationen zu Fahrplan und Tarif gibt es im Internet unter www.sdg-bahn.de und www.vg-meissen.de, telefonisch bei der SDG unter 035207 89290 und bei der VGM unter 03521 732716 sowie beim Verbund unter www.vvo-online.de und der VVO-Infohotline 0351 852 65 55.

Zum Thema Coronavirus im Landkreis Meißen berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog!

Mehr zum Thema Radebeul