SZ +
Merken

Lohmen missachtet Willen der Wehlener Mehrheit

Leserbrief

Teilen
Folgen

Wolfgang Thomas aus Stadt Wehlen schreibt zu „Wehlen und Lohmen in der Sackgasse“ (26. März):

Wie kommt die Gemeinde Lohmen eigentlich dazu, den Willen der großen Mehrheit der Bevölkerung von Stadt Wehlen zu missachten? Es drängt sich die Vermutung auf, dass es in dieser Angelegenheit schon lange nicht mehr um allgemeine Interessen geht. Man kommt sich in diesem Fall vor, als würde man in einer Diktatur leben. Die zitierten Worte von Silke Großmann sind nichts als leere Phrasen, hier scheint es vielmehr um den Postenerhalt zu gehen (wie auch bei Angestellten der Gemeinde). Ich kann nicht nachvollziehen, warum hier auf eine Entscheidung des Landratsamtes oder des Innenministeriums gewartet werden muss. Diese Institutionen sollten endlich und rasch ein Machtwort sprechen. Mit seiner Verzögerungstaktik kann der Bürgermeister von Lohmen das Rad der Geschichte nicht aufhalten.Für die Mehrheit der Wehlener Einwohner sowie für den Stadtrat von Stadt Wehlen sind schon lange die Würfel gefallen, also gilt es doch lediglich, nach einer verträglichen Lösung zu suchen, und das dauert schon über ein Jahr.